bioREV-Technologie: EnWave als Profiteur der Schweinegrippe?

Dave Sandhu (Links), President von CAL-SAN Enterprises, und Dr. Tim Durance (Rechts), Co-CEO von EnWave, mit getrockneten Heidelbeeren vor der nutraREV(TM)-Anlage

Dave Sandhu (Links), President von CAL-SAN Enterprises, und Dr. Tim Durance (Rechts), Co-CEO von EnWave, mit getrockneten Heidelbeeren vor der nutraREV(TM)-Anlage

Bisher hat das kanadische Technologieunternehmen EnWave vor allem durch seine nutraREV- und powderREV-Technologien auf sich aufmerksam gemacht. Doch in Zeiten der Schweinegrippe könnte das neuartige Verfahren zur Haltbarmachung von Impfstoffen, bioREV, in den Fokus rücken.

Erst vor einigen Wochen haben wir den Lesern von GOLDINVEST.de hier die Aktien des kanadischen Technologieunternehmens EnWave Corp. (WKN A0JMA0) im Detail vorgestellt (EnWave Corp. mit Vervielfachungspotenzial), das ein revolutionäres Trocknungsverfahren mit vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten entwickelt hat.

In dieser Case Study hatten wir uns zunächst auf die am weitesten bzw. bereits kommerzialisierten Technologien nutraREV (Trocknung von festen Lebensmitteln) und powderRev (Trocknung / Pulverisierung von Flüssigkeiten) konzentriert, die EnWave bereits in absehbarer Zeit eine deutliche Umsatzsteigerung bescheren könnten.

Heute wollen wir nun kurz auf das dritte Standbein des Unternehmens bioREV aufmerksam machen, das gerade angesichts der weltweit grassierenden „Schweinegrippe“ (H1N1-Virus) von großem Interesse insbesondere für die Pharmaindustrie sein sollte. Bei bioREV handelt es sich um ein Verfahren zur Trocknung von Arzneimitteln wie beispielsweise Impfstoffen, das eine wesentlich längere Lagerung der Medikamente ermöglicht – und es so Regierungen und Unternehmen wesentlich leichter machen würde, Impfstoffe für den Ernstfall auf Vorrat zu halten.

Vor einiger Zeit hat EnWave mit seinem Partner Aridis Pharmaceuticals die Erhöhung der Haltbarkeit eines Rotavirus-Impfstoffs getestet. Dabei wurde dieser unter Kombination von EnWaves bioREV-Verfahren und eines herkömmlichen Trocknungsverfahrens getrocknet. Der Test zeigte, dass die Probe bei 25°C über einen Testzeitraum von 27 Wochen stabil blieb. Im Gegensatz dazu wird vom Hersteller die Haltbarkeit des einzigen kommerziell auf dem Markt erhältlichen und durch herkömmliche Gefriertrocknung haltbar gemachten Rotavirus-Impfstoffs Rotarix bei 37°C eine Haltbarkeit von nur einer Woche bestätigt. Lässt sich das EnWave-Ergebnis durch weitere Tests bestätigen, verbessern und auf andere Impfstoffe übertragen, wäre dies ein unschätzbarer Vorteil.

Und dass in „Schweinegrippe-Zeiten“ eine Technologie wie EnWave sie mit bioREV anbieten könnte, sehr gefragt ist, sollte jedem einleuchten. Ein gutes Beispiel, das zeigt, welche Auswirkungen eine solche Entwicklung für ein Unternehmen haben könnte, ist die Medicago Inc. (WKN A0KE0Z), die in den letzten Tagen bei gigantischem Volumen von 0,30 kanadischen Dollar auf jetzt 0,50 CAD emporschoss.

Bei Medicago Inc. handelt es sich um ein kanadisches Unternehmen, das nicht nur eigene Grippeimpfstoffe in der Pipeline hat, sondern auch eine Impfstofftechnologie anbietet, die eine schnellere Produktion von Impfstoffen ermöglichen soll.

Behalten Sie also EnWave unbedingt im Blick. Sollte das Unternehmen in absehbarer Zeit auch Fortsschritte mit der bioREV-Technologie vermelden können, sollte das den Papieren des Unternehmens einen deutlichen Schub geben.

Disclaimer: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen, jedwege Haftung diesbezüglich wird ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere für unvollständige oder falsch wiedergegebene Meldungen, falsche Kursangaben und redaktionelle Versehen. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen dem Autor und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s