Sino Gold-Übernahme: Eldorado steigt zum größten Goldproduzenten Chinas auf

Foto: Adamus Resources Gold

Foto: Adamus Resources Gold

In China, dem Land mit der höchsten Goldproduktion weltweit, setzt sich ein kanadischer Minenkonzern an die Spitze der Branche.

Die geplante Übernahme von Sino Gold, würde Eldorado Gold (WKN 892560) zum dominierenden, ausländischen Goldproduzenten in China machen und dem Unternehmen weiteres Wachstum im Reich der Mitte eröffnen. Das Kaufgebot bewertet Sino mit 2 Milliarden Dollar.

Es wäre der Höhepunkt der Langfriststrategie von Unternehmenschef Paul Wright, der 2004 nach China ging, da er erkannte, dass große Teile des Landes noch nicht exploriert waren und es kurz davor stand, eine entscheidende Rolle in der weltweiten Goldindustrie einzunehmen.

Heute ist China mit fast 300 Tonnen 2008 der größte Goldproduzent der Welt – und das einzige der drei führenden Länder, in dem die Goldproduktion 2008 anstieg. Trotz dieser Daten hat sich China als für ausländische Goldfirmen schweres Terrain erwiesen. Keiner der Branchenriesen ist im ernsthaften Maße präsent und es gab eine Reihe spektakulärer Fehlschläge.

Doch die im Westen Kandas ansässige Eldorado konnte Fuß fassen. Wright erklärte kürzlich in einem Interview, dass es wichtig sei, Geduld zu beweisen, Beziehungen aufzubauen und zu lernen, wie man mit der chinesischen Bürokratie umzugehen hat. Andere Unternehmen haben das versucht und mussten aufgeben. Und wieder andere ließen sich von der Tatsache fernhalten, dass es in China viele kleine Goldvorkommen gibt, aber nicht viele größere.

Eine der wenigen anderen ausländischen Firmen, die es in China zu etwas gebracht haben, ist Sino Gold (WKN 164185), die seit 1990 vor Ort ist. Das heißt die Unternehmen kannten sich bereits gut, als Eldorado im vergangenen Juni überraschend einen 19,9-prozentigen Anteil an Sino von Gold Fields erwarb.

Den Aktionären gefiel der Deal von Anfang an und es gab die weit verbreitete Ansicht, dass die Unternehmen gut zusammenpassen würden. Die Diskussionen dauerten nicht lange, den beide Seiten meinten die Vorteile eines Zusammenschlusses zu erkennen.

Das neue Unternehmen würde im laufenden Jahr eine Goldproduktion von 550.000 ausweisen können. Diese würde aus drei chinesischen Mine und der Flagschiffmine von Eldorado in der Türkei stammen. Es wird davon ausgegangen, dass die Produktion 2011 auf 850.000 steigen wird und ab 2013 auf mehr als 1 Millionen anzieht, da neue Minen in Betrieb genommen werden.

Die Analysten von Haywood Securities beurteilen einen möglichen Deal positiv, und glauben, dass er Eldorado in eine günstige Ausgangsposition für weiteres Wachstum in China bringen würde.

Ein Konkurrenzgebot für Sino ist möglich, wird aber als unwahrscheinlich erachtet. Analysten weisen darauf hin, dass Goldfirmen im Allgemeinen noch wenig an einem Einstieg in China interessiert sind.

Disclaimer: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen, jedwege Haftung diesbezüglich wird ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere für unvollständige oder falsch wiedergegebene Meldungen, falsche Kursangaben und redaktionelle Versehen. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen dem Autor und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s