Hervorragende Ausgangslage für Commerce Resources: Globale Tantal-Lager könnten bald geleert sein

Die Tantal-Lagerstätte auf dem Blue-River-Projekt von Commerce Resources in Kanada

Die Tantal-Lagerstätte auf dem Blue-River-Projekt von Commerce Resources in Kanada

Branchenexperten sind der Ansicht, dass der Tantalindustrie schon ab 2012 eine schwere Angebotsverknappung drohen könnte. Und sie sehen nur zwei annehmbare neue Tantalquellen. Eine davon die Blue River-Liegenschaft von Commerce Resources.

Branchenanalysten sehen ein schweres Angebotsdefizit im Tantalsektor. Innerhalb von nur drei Jahren könnten nach Ansicht der Experten die Lagerbestände des Metalls, das hauptsächlich in Unterhaltungselektronik eingesetzt wird, aufgebraucht sein, hieß es.

Die Branche zehre derzeit von den Lagerbeständen, erklären die Experten von Roskill Information Services. Ende des vergangenen Jahres sei geschätzt worden, dass die Tantalbestände noch für zwei Jahre reichen würden. Das könnte bedeuten, das die Vorräte bis Anfang 2012 aufgebracht wären.

Roskill führt die Probleme der Branche vor allem auf einen beispiellosen Preisanstieg des Spotpreises im Jahr 2000 zurück, als ähnliche Bedenken dazu führten, das viele Händler nervös wurden und langfristige Verträge zu sehr hohen Marktpreisen eingingen. Das hätten sie in Form von Abschreibungen später teuer bezahlen müssen. Und dann habe nach einer Phase relativer Stabilität am Markt 2008 die Krise voll zugeschlagen, als die Verbrauchernachfrage einbrach.

Zahlreiche Unternehmen legten die Produktion auf Eis. Darunter auch die australische Talison Minerals, die allein ein Drittel des weltweiten Tantalangebots lieferte. Aber auch die Minen in Mosambik und Kanada wurden stillgelegt. Talison wolle seine Wodgina-Mine erst Mitte 2010 wieder in Betrieb nehmen, so Roskill weiter.

Nun sei man in eine Situation geraten, in der die Primärproduktion von Tantal auf Material aus Brasilien, etwas Ausstoß aus Afrika und etwas Material aus China beschränkt sei. Nach Ansicht von Roskill gibt es damit nur noch zwei annehmbare und ethisch vertretbare neue Quellen für Tantal, die beide in Kanada liegen würden.

Eine davon sei das Blue River-Projekt von Commerce Resources (WKN A0J2Q3) in der Provinz British Columbia, von dem man erwarte, dass es 2011 in Betrieb gehe.

Seit 1990 beträgt das Nachfragewachstum bei Tantal rund 5 Prozent pro Jahr. Der Preis für Tantalite, das verwendet wird, um das Tantalmetall herzustellen, lag im dritten Quartal dieses Jahres unter 40 Dollar pro Pfund. Nach Ansicht der Experten sei es ein reelle Möglichkeit, dass die Industrie bald nicht mehr an Tantal kommen werde, wenn nicht bald etwas geschehe.

Disclaimer: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen, jedwege Haftung diesbezüglich wird ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere für unvollständige oder falsch wiedergegebene Meldungen, falsche Kursangaben und redaktionelle Versehen. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen dem Autor und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s