Nach Abschluss der Viererfusion: Neuer Geothermie-Player Ram Power macht Dampf

Leitungen auf dem Gelände des Projekts von Western GeoPower auf The Geysers

Leitungen auf dem Gelände des Projekts von Western GeoPower auf The Geysers

Erst vor Kurzem wurde die Fusion von vier kleineren Geothermieunternehmen zur neuen Ram Power Corp. abgeschlossen, doch bereits jetzt macht der Konzern mächtig Dampf.

Denn bereits eine Woche nach Abschluss der Fusion, meldete Ram Power (WKN A0YC62), dass man gemeinsam mit einem weiteren neuen Player im nordamerikanischen Geothermiemarkt, Magma Energy, die internationale Ausschreibung für zwei Konzessionen in Nicaragua gewonnen hat. Die Exploration der Konzessionen werden die beiden Unternehmen in einem noch zu bildenden Joint Venture betreiben. Die Kosten von rund 100 Mio. Dollar hierfür werden hälftig geteilt. Losgehen soll es bereits im Januar 2010, wobei von einer Dauer der Untersuchungen von 27 Monaten ausgegangen wird. Erste Studien deuten auf Reservoirtemperaturen von 220 Grad Celsius hin.

Ebenfalls in Nicaragua liegt das San Jacinto-Tizate-Projekt von Ram Power, das bereits mit einer Leistung von 10 MW produziert. Nun aber hat das Unternehmen den Startschuss für die erste Phase der Erweiterung dieses Projekts um 24 auf dann 34 MW gegeben – und die Bohrungen hierfür sind bereits abgeschlossen. Die zweite Phase dann wird die Produktion von 34 auf 72 MW erweitern. Da bereits 56 MW gebohrt wurden und bereitstehen, geht Ram Power davon aus, dass man nur zwei weitere Bohrungen vornehmen muss, um die 72 MW zu erreichen.

Diese 72 MW werden gemäß eines bestehenden Abnahmeabkommens an örtliche Tochtergesellschaften von Union Fenosa, eines spanischen Versorgers verkauft. Alle Genehmigungen für beide Phasen der Erweiterung sind bereits eingeholt und die Inbetriebnahme des neuen Werks soll schon im zweiten Quartal 2011 erfolgen. Wie Hezy Ram, President und CEO von Ram Power erklärt, wird die Erweiterung von San Jacinto 21 Millionen Dollar jährlichen Umsatz bringen und die Kohlenstoffemissionen in Nicaragua um 400.000 Tonnen pro Jahr senken.

Damit legt das gerade erst entstandene Unternehmen ein unserer Ansicht nach beeindruckendes Tempo vor. Seit dem Börsengang zu 3,00 CAD hat sich die Aktie bereits auf jetzt 3,39 CAD gesteigert. Angesichts der zuletzt gemeldeten Neuigkeiten und der zahlreichen weiteren Projekte, die Ram Power in der Pipeline hat, sind wird der Ansicht, dass der Kurs mittel- und langfristig noch erhebliches Potenzial hat.

Investoren mit dem entsprechenden Anlagehorizont können sich unserer Meinung nach durchaus bereits jetzt einige Stücke ins Depot legen, sollten sich aber der Risiken bewusst sein, die im Geothermiesektor vorherrschen.

Disclaimer: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen, jedwege Haftung diesbezüglich wird ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere für unvollständige oder falsch wiedergegebene Meldungen, falsche Kursangaben und redaktionelle Versehen. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen dem Autor und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s