Aktualisierte Schätzung: Centerra erhöht Goldreserven um 1,3 Millionen Unzen

Tagebau-Goldförderung auf der Fort-Knox-Mine von Kinross Gold

Die kanadische Centerra Gold (WKN A0B6PD) wartet mit guten Neuigkeiten auf: um 1,3 Millionen Unzen kann der Goldproduzent die Goldreserven auf seiner Kumtor-Mine in der Republik Kirgisistan erhöhen und weist dort nun insgesamt bewiesene und wahrscheinliche Reserven von 4,9 Millionen Unzen Gold aus.

Basierend auf diesen Schätzungen verlängert sich das Minenleben der Tagebaumine Kumtor bis 2017, wobei Investitionen von 483 Millionen US-Dollar fällig werden, um diese Reserven zu entwickeln. Der überarbeitete Minenplan geht ausschließlich von den im Tagebau erreichbaren Reserven und Ressourcen aus und berücksichtigt noch nicht potenzielle Untertageaktivitäten.

Erst am Montag hatte Centerras CEO Steve Lang erklärt, sein Unternehmen liege im Plan, um die aktuellste Prognose in Bezug auf die Goldproduktion für das laufende Jahr zu erreichen. Im kommenden Jahr wird Centerra 12,6 Millionen Dollar für Exploration auf dem Kumtor-Gelände ausgeben. Die bisher aufgezeigten Ressourcen der Kategorien gemessen und angezeigt werden auf Kumtor auf 2,373 Millionen Unzen geschätzt.

Die vorläufige, konsolidierte Goldproduktion für das nächste Jahr veranschlagt Centerra auf 660.000 bis 680.000 Unzen, wovon540.000 auf Kumtor entfallen. Dabei wird die Mühle auf der Kumtor-Liegenschaft während des zweiten Quartals auf Grund von Wartungsarbeiten stillgelegt.

Auf den Minen Boroo und Gatsuurt in der Mongolei rechnete das Unternehmen für das kommende Jahr mit einer Produktion von 120.000 bis 140.000 Unzen, vorausgesetzt, Centerra hat die abschließende Betriebsgenehmigung für die Haufenlaugungsanlage auf Booro erhalten und mit der Verarbeitung des Oxiderzes auf dem Gatsuurt-Projekt in der zweiten Hälfte des Jahres begonnen.

Zum 31. Oktober meldete Centerra eine bewiesene und wahrscheinliche Reserve von 615.000 Unzen nach 778.000 Unzen Ende 2008. Die gemessenen und angezeigten Ressourcen werden auf 242.000 Unzen geschätzt. Für das Gatsuurt-Projekt gibt es keine neuen Schätzungen seit dem 31. Dezember 2008. Diese liegen für Reserven und Ressourcen insgesamt bei 1 Million Unzen. Diese Schätzung wird zu Jahresende aktualisiert.

Disclaimer: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen, jedwege Haftung diesbezüglich wird ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere für unvollständige oder falsch wiedergegebene Meldungen, falsche Kursangaben und redaktionelle Versehen. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen dem Autor und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s