Wachstumsbeschleunigungsfinanzierung: Monument nimmt 12 Mio. Dollar auf, um malaysische Aktivitäten voranzutreiben

Bohrungen auf dem Selinsing-Projekt von Monument Mining in Malaysia

Kurz vor Jahresschluss stellt der kanadische Goldproduzent Monument Mining die Weichen auf ein beschleunigtes Wachstum. Wie das Unternehmen aktuell mitteilt, nimmt man bis zu 12 Millionen Dollar auf, um die laufenden Explorationsarbeiten auszuweiten, eine Landakquisition abzuschließen und dann die Goldverarbeitungskapazitäten auszuweiten.

Viele Anleger haben es wahrscheinlich gar nicht mehr wirklich auf der Rechnung, aber Monument Mining (WKN A0MSJR) musste seine Pläne zur Entwicklung der Selinsing-Goldmine in Malaysia im vergangenen Jahr gewaltig umstellen. Eine Finanzierung in Höhe von 10 Millionen Dollar konnte auf Grund des Ausbruchs der Finanz- und Wirtschaftskrise nicht wie geplant abgeschlossen werden.

Aber die Neuausrichtung auf eine zweiphasige Entwicklungsstrategie war erfolgreich: Seit November 2009 produziert Monument auf der Selinsing-Mine mit Hilfe der Schwerkrafttrennungsanlage in begrenztem Umfang. Gleichzeitig wird ein Carbon-In-Leach-Kreislauf errichtet, der – wie in der aktuellen Pressemitteilung noch einmal bestätigt wird – Anfang 2010 in Betrieb gehen soll.

Und nun kündigt Monument an, dass man sich über eine Finanzierungsvereinbarung mit der deutschen Peter Beck Performance Fonds GbR bis zu 12 Millionen kanadische Dollar an frischem Kapital besorgen wird. Nicht, um die oben beschriebenen Aktivitäten zu finanzieren, sondern um in die Zukunft des Unternehmens zu investieren!

Denn wie das Unternehmen erklärt, will man mit diesem Geld und dem Cashflow aus der Goldproduktion erstens die laufenden Explorationsarbeiten zur Ausweitung der Ressourcen fortführen und beschleunigen, zweitens die bereits angekündigte Übernahme eines viel versprechenden Grundstücks, das an die Selinsing-Liegenschaft angrenzt, vorantreiben und drittens die Phase Drei der Projektentwicklung, die Ausweitung der Verarbeitungskapazitäten, finanzieren.

Es wäre wohl auch möglich, dies aus dem Cashflow der Goldproduktion zu finanzieren, vor allem wenn dann wie geplant Anfang 2010 der CIL-Kreislauf ebenfalls in Betrieb genommen wird. Das aber würde die geplanten Aktivitäten bestimmt um sechs bis neun Monate verzögern, während Monument diese jetzt quasi „sofort“ anstoßen kann. In unseren Augen ein signifikanter und erheblicher Zeitgewinn, der das Vordringen des Unternehmens auf das nächste Level deutlich beschleunigen sollte!

Abgewickelt werden soll die Finanzierung einerseits durch eine Wandelschuldverschreibung in Höhe von bis zu 7 Millionen kanadischen Dollar mit einer Laufzeit von fünf Jahren und einem Tag. Diese kann zu jederzeit in Einheiten umgetauscht werden, für die ein Preis von 0,40 CAD vereinbart wurde, und die aus einer Stammaktie des Unternehmens sowie einem Optionsschein besteht, der in diesen fünf Jahren zum Kurs von 0,50 CAD ausgeübt werden kann.

Die zweite Komponente ist ein Darlehen an Monument in Höhe von 5 Millionen CAD, das Monument aus den Erlösen zukünftiger Goldverkäufe zurückzahlen wird. Bei Abschluss der Transaktion erhält Peter Beck 5 Millionen Optionsscheine (gleiche Konditionen wie oben). Diese müssen entweder ausgeübt werden oder sie verfallen anteilsmäßig nach der Goldlauslieferung.
Unserer Ansicht nach trifft das Monument-Management hier die richtige Entscheidung. Zwar kommt es durch die Finanzierung zu einer Verwässerung, doch überwiegen wie wir denken die positiven Aspekte, insbesondere die Beschleunigung und Ausrichtung auf zukünftiges Wachstum.

Wir glauben, dass die Aktien des Unternehmens sowohl durch die anstehende Inbetriebnahme des CIL-Kreislaufs als auch durch Nachrichten, zu den Aktivitäten, die aus der aktuellen Finanzierung resultieren zu Jahresbeginn 2010 einen deutlichen Schub erhalten dürften. An den wenigen, voraussichtlich umsatzschwachen Handelstagen bis Ende dieses Jahres sollten sich unserer Meinung nach so noch gute Kaufgelegenheiten ergeben.

Disclaimer: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen, jedwege Haftung diesbezüglich wird ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere für unvollständige oder falsch wiedergegebene Meldungen, falsche Kursangaben und redaktionelle Versehen. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen dem Autor und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s