Harte Strafen: Chinesische Richter schicken Rio Tinto-Manager für 10 Jahre hinter Gitter

Die Skyline von Shanghai, China

Ein Gericht in Shanghai hat vier Mitarbeiter des Bergbaukonzerns Rio Tinto, die wegen Korruption und der Entwendung von Staatsgeheimnissen angeklagt waren, zu harten Gefängnis- und hohen Geldstrafen verurteilt.

Stern Hu, der Rio Tintos Eisenerzaktivitäten in China leitete wurde zu sieben Jahren Gefängnis für die Annahme von Bestechungsgeldern sowie zu fünf Jahren für den Diebstahl von Handelsgeheimnissen verurteilt. Von dieser Strafe müsse Hu zehn Jahre absitzen und zudem eine Geldbuße von 500.000 Yuan (73.250 USD) zahlen. Darüber hinaus werden Hu Vermögenswerte im Wert von weiteren 500.000 Yuan konfisziert.

Drei weitere Rio-Manager, allesamt chinesische Staatsangehörige, wurden, ebenfalls wegen Bestechlichkeit und Geheimnisverrats, zu 7 bis 14 Jahren Gefängnis verurteilt. Wie das Gericht ausführte, habe die Verletzung der Geheimhaltung den chinesischen Stahlproduzenten große Verluste verursacht, da diese so bei Verhandlungen über die Festlegung der Eisenerzpreise benachteiligt gewesen seien.

Der australische Außenminister Stephen Smith erklärte am Montag, dass die Urteile in dem Fall China gegen Rio nach jedem Maßstab hart ausgefallen seien. Der Konzern selbst hat sich von seinen Mitarbeitern und deren Handlungen bereits distanziert.

Rio Tintos Verhältnis zu China hatte in den letzten Monaten ohnehin gelitten, da der Minengigant eine geplante Beteiligung eines staatlichen chinesischen Unternehmens in Höhe von 19,5 Milliarden Dollar kurzfristig abgesagt hatte und stattdessen ein Joint Venture mit dem Wettbewerber BHP Billiton eingegangen war.

Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen und GOLDINVEST.de und seine Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen GOLDINVEST.de und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s