Anstieg um 105 Prozent: Agnico-Eagle Mines mit Rekordgoldproduktion

Foto: Agnico-Eagle Mines Ltd.

Agnico-Eagle Mines Ltd.

Der kanadische Goldproduzent Agnico-Eagle Mines Limited (WKN: 860325) hat im ersten Quartal 2010 einen Anstieg der Goldproduktion um 105 Prozent auf das Rekordniveau von 188.232 Unzen erreicht. Die länger als erwartete Stilllegung der finnischen Kittilä-Mine für Wartungsarbeiten wurde dabei auch durch die Inbetriebnahme der neuen Mine Meadowbank ausgeglichen, die am 1. März die kommerzielle Produktion aufnahm. Damit verfügt Agnico-Eagle nun über sechs in Betrieb befindliche Goldminen.

Dabei gelang es Agnico auch, die für die Minen LaRonde, Goldex und Lapa angestrebten Betriebskosten pro Tonne zu erreichen. Insgesamt lagen die Abbaukosten pro Unze Gold in den ersten drei Monaten 2010 nach Angaben des Unternehmens bei 443 USD pro Unze. Im ersten Quartal des vergangenen Jahres hatte der Konzern lediglich 91.812 Unzen ? zu allerdings 312 USD pro Unze ? produziert. Der Anstieg der Kosten ist laut Agnico vor allem auf gestiegene Kosten auf Kittilä und Meadowbank sowie einen stärkeren Dollar zurückzuführen.

Wie der Konzern darüber hinaus bekannt gab, erreichte der Nettogewinn im ersten Quartal 22,3 Millionen US-Dollar oder 14 Cent pro Aktie.

Darin enthalten sind ein nicht zahlungswirksamer Verlust durch Wechselkursänderungen von 8,9 Millionen US-Dollar bzw. 6 Cent pro Aktie und eine Vergütungszahlung auf Aktienbasis von 17,3 Millionen Dollar oder 11 Cent je Aktie. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte Agnico-Eagle ohne diese und andere Faktoren einen Nettogewinn von 54,3 Millionen US-Dollar bzw. 35 Cent je Aktie.

Der Umsatz aus dem Bergbau stieg von 105,8 Millionen Dollar im Vorjahr auf nun 237,6 Millionen, da die beim Verkauf erzielten Goldpreise um 14,7 Prozent auf 1.111 USD je Unze kletterten.

Darüber hinaus konnte der kanadische Konzern nach Ende des ersten Quartals eine Verbesserung seiner Liquiditätslage erzielen. Durch die Ausgabe von langfristig ungesicherten Anleihen in Höhe von 600 Millionen USD, die in voller Höhe zur Senkung der bestehenden Verbindlichkeiten verwendet werden.

Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen und GOLDINVEST.de und seine Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen GOLDINVEST.de und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s