Handelsaussetzung: Credit Suisse übernimmt Projektfinanzierung von 70 Mio. AUD für Altona Mining

Die Verarbeitungsanlage Luikonlahti auf dem Outokumpu-Projekt von Altona Mining

Die Verarbeitungsanlage Luikonlahti auf dem Outokumpu-Projekt von Altona Mining

70 Mio. australische Dollar sichert sich der angehende Kupfer- und Kobaltproduzent Altona Mining (WKN A1C15Y) für die Entwicklung seiner finnischen Outokumpu-Mine und des gigantischen Kupferprojekts Roseby in Australien. Und nicht von irgendwem: Die Kapitalspritze, mit der Altona bis zur Produktionsaufnahme in Finnland durchfinanziert ist, stammt aus einem Bought-Deal mit der Credit Suisse (Australia). Das bedeutet, die renommierte Bank stellt zunächst das gesamte Kapital zur Verfügung und sucht sich dann „Partner“ zur Finanzierung dieses Betrags.

In den vergangenen 13 Monaten hat Altona Mining eine ganze Reihe von Meilensteinen erreicht: Man schloss den Kauf einer Verarbeitungsanlage in Finnland ab, vollzog die Fusion mit der Vulcan Resources, stellte eine endgültige Machbarkeitsstudie für das Outokumpu-Projekt fertig, traf die Entscheidung zu dessen Entwicklung, nahm bereits den Bau der dortigen Mine auf und überarbeitet derzeit die 2009 erstellte Machbarkeitsstudie zum Roseby-Projekt.

Nun folgt mit der heute gemeldeten Finanzierung der nächste Schritt in die Zukunft. Wie Kevin Maloney, Chairman von Altona, erläutert betrachtet man die Finanzierung über neue Aktien als den besten Weg, um die weitere Entwicklung von Outokumpu und das bereits angekündigte große Bohrprogramm auf dem australischen Roseby-Projekt zu finanzieren. Zudem, so Maloney weiter, werde es diese Finanzierung dem Unternehmen erlauben, Mitte 2012, wenn die Produktion in Finnland bereits läuft, den potenziell auf Outokumpu zu erwirtschaftenden Cashflow in die Entwicklung des Roseby-Projekts zu investieren.

Die Kapitalmaßnahme besteht übrigens aus zwei Komponenten: Einer Rechteausgabe an der alle Aktionäre teilnehmen können und eine Platzierung bei institutionellen Anlegern, die die Liquidität verbessern und die Basis an institutionellen Anlegern erweitern soll. Altona hat die Credit Suisse zudem damit beauftragt, für Outokumpu eine weitere Projektfinanzierung von bis zu 20 Mio. australischen Dollar bereitzustellen, die wenn benötigt für zusätzliche Gelegenheiten verwendet werden kann.

Maloney selbst ist offenbar von den positiven Zukunftsaussichten der Altona Mining überzeugt, denn der Altona-Chairman ließ wissen, dass er über seine Privatfirma Tulla Resources die ihm angebotenen und zustehenden Anteile an Altona im vollen Umfang erwerben will, womit Tulla den Anteil an Altona Mining auf 7,5% ausbauen würde. Alle Direktoren von Altona werden sich übrigens gemäß ihren Möglichkeiten an der Finanzierung beteiligen!

Ingesamt verfügt Altona Mining mit der jüngsten Finanzierung nun über Finanzmittel von 82 Mio. australischen Dollar: 70 Mio. Dollar aus dem Deal mit der Credit Suisse, 6 Mio. Dollar aus Zuschüssen der finnischen Regierung und 6 Mio. Dollar Cash, die zum 30. Dezember noch vorhanden waren.

Wie das Unternehmen zudem in einer aktuellen Präsentation darstellt, sind von diesen 82 Mio. AUD 40 Mio. AUD für Investitionen in die Outokumpu-Entwicklung (inkl. eines Sicherheitspuffers), 15 Mio. AUD als Betriebskapital für Outokumpu vorgesehen. Weitere 15 Mio. AUD veranschlagt Altona für die Exploration auf Roseby und in Finnland und darüber hinaus 12 Mio. AUD für allgemeine Betriebskosten und die Kosten der Finanzierungsmaßnahme.

Die wie gesagt von der Credit Suisse voll gezeichnete Finanzierung besteht aus zwei Elementen: 30,4 Mio. Dollar über ein beschleunigtes 2 für 5 Zuteilungsangebot zu einem Ausgabepreis von 0,31 AUD pro neuer Aktie und einer Aktienplatzierung bei Institutionellen in Höhe von 39,6 Mio. Dollar. Hier wird der Ausgabepreis über ein institutionelles Bookbuilding bestimmt, wobei der gezeichnete Mindestpreis ebenfalls bei 0,31 AUD liegt. Diese 0,31 AUD stellen einen Abschlag von 22% gegenüber dem volumengewichteten Durchschnittkurs der Altona-Aktien in den letzten fünf Handelstagen dar.

Die institutionelle Platzierung wird dabei in zwei Tranchen durchgeführt. Deren erste in Höhe von 16 Mio. AUD wird am 1. Februar abgeschlossen, während die zweite Tranche von 23,6 Mio. Dollar der Zustimmung der Aktionäre auf der Hauptversammlung am 11 März 2011 bedarf.

Wir betrachten es als sehr positiv, dass Altona Mining nach eigenen Angaben mit dieser Finanzierung nun durchfinanziert ist, bis auf Outokumpu Mitte/Ende 2012 der erste Cashflow generiert werden soll. Etwas enttäuscht sind wir hingegen vom Ausgabepreis der neuen Aktien bei 0,31 AUD (wobei das Bookbuilding im institutionellen Sektor noch abzuwarten ist). Der Abschlag von 22% auf den Durchschnittskurs der letzten fünf Tage erscheint uns doch ein wenig hoch.

Die Aktien von Altona sind auf Wunsch des Unternehmens nun bis zum Handelsbeginn am 2. Februar ausgesetzt (außer Altona beantrag eine frühere Wiederaufnahme des Handels). Bleibt abzuwarten, wo sich der Preis dann einpendelt. Wir werden versuchen mit dem Management zu sprechen, um uns weitere Details und Erläuterungen zu diesem Deal geben zu lassen.

Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen und GOLDINVEST.de und seine Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen GOLDINVEST.de und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis. Wir weisen darauf hin, dass Autoren und Mitarbeiter von GOLDINVEST.de Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s