In Skandinavien: Dragon Mining verdoppelt die Goldreserven

Der australische Goldexplorer Dragon Mining (WKN 880207) hat seine Reserven in Skandinavien mehr als verdoppelt. Eine aktualisierte Reservenschätzung erbrachte für die nachgewiesenen und wahrscheinlichen Reserven 1,89 Mio. Tonnen bei einem Durchschnittsgehalt von 3,8 Gramm pro Tonne und damit 231.000 im Boden enthaltene Unzen Gold.

Goldbarrenguss

Goldbarrenguss

In der vorherigen Kalkulation lag die Erzreserve noch bei 0,69 Mio. Tonnen mit einem durchschnittlichen Goldgehalt von 4,1 Gramm Gold pro Tonne bzw. 90.900 Unzen enthaltenen Goldes. Chairman Peter Cordin erklärte, dass der Anstieg der Reserven vor allem auf die Einbeziehung einer Reihe neuer Entwicklungen auf den drei in Betrieb befindlichen Goldminen des Unternehmens in Schweden und Finnland zurückzuführen sei.

Auf der Svartliden-Mine resultierte der Anstieg der Reserve aus der Entscheidung, den Tagebau auszuweiten und zu vertiefen sowie Erz aus der geplanten Untertagemine sowie aus bestehenden Lagerbeständen einzubeziehen. Zudem führte der Erfolg der 2010 durchgeführten Explorationsaktivitäten dazu, dass man die Produktionsplanungen bis 2014 ausdehnte, wobei der Tagebau bis Juli kommenden Jahres fortgesetzt werden soll. Cordin sagte weiter, dass die Ausdehnung des Tagebaus dazu führen werde, dass die Entwicklung der Untertagemine auf Mitte 2011 verschoben werde.

Gleichzeitig ist auf die Reserve auf der Goldmine Orivesi gestiegen, da das Unternehmen sich nun auf die Entwicklung der Lagerstätte Kutema Deeps in mehreren Schritten festgelegt hat. Laut Cordin hat eine interne Studie das Potenzial des Kutema Deeps-Projekts bestätigt und Dragon habe beschlossen, neues, wichtiges Abbauequipment zu erwerben, Schächte bis an die Oberfläche zu führen und neue Infrastruktur zu errichten.

Auf der Jokisivu-Goldmine hat Dragon Mining mit der Errichtung des Zugangsstollens für die Entwicklung untertage aufgenommen, nachdem der Kujankallio-Tagebau im August des vergangenen Jahres abgeschlossen wurde. Erfolgreiche Definitionsbohrungen haben zudem zu einer ersten Untertagereserve für Kujankallio geführt.


Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen und GOLDINVEST.de und seine Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen GOLDINVEST.de und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis. Wir weisen darauf hin, dass Autoren und Mitarbeiter von GOLDINVEST.de Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s