Konsolidierung vor dem Ende?: Experten bescheinigen Rio Alto hohe Kurspotenziale

Die Vorbereitungen auf dem La Arena-Projekt von Rio Alto laufen auf Hochtouren

Die Vorbereitungen auf dem La Arena-Projekt von Rio Alto laufen auf Hochtouren

Mit den jüngsten Nachrichten hat Rio Alto Mining am Markt für Furore gesorgt. Eine ganze Reihe von Experten hat sich zur Aktie des Unternehmens, das in Kürze die Goldproduktion aufnehmen wird, zu Wort gemeldet.

Eine millionenschwere Finanzierung unter Dach und Fach und erste neue, sehr positiv ausgefallene Daten von einem Explorationsprogramm auf dem Goldprojekt La Arena – die vergangenen Tage waren, was die Nachrichten betrifft, sehr optimistisch stimmend für Rio Alto Mining (WKN: A0QYAX). Experten erwarten deutliche Kursgewinne für das Papier des Unternehmens, das zeigen aktuelle Kommentare.

Derzeit notiert die Aktie von Rio Alto Mining bei Kursen um 1,77 Kanadische Dollar (CAD). Bis auf 3,30 CAD wird das Papier des Goldunternehmens binnen zwölf Monaten steigen, wenn die Analysten aus dem Hause Clarus Securities Inc. Recht behalten. Die Kaufempfehlung, die die Experten aussprechen, ist vor dem Hintergrund dieses Kurspotenzials alles andere als überraschend. Beide Einstufungen haben die Analysten damit bestätigt. Die Experten gehen davon aus, dass Rio Alto Mining schon in diesem Jahr einen Gewinn je Aktie von 0,10 CAD erwirtschaften wird. Die Experten unterstellen für das laufende Jahr eine Produktion von 21.000 Unzen Gold, die 2012 auf 112.000 Unzen steigen soll. Die Folge: Der Überschuss von Rio Alto Mining soll sich je Aktie auf 0,40 CAD erhöhen, prognostizieren die Clarus-Experten. 2013 erwartet man 120.000 Unzen Gold als Produktionsvolumen sowie einen Gewinn je Anteilsschein von 0,20 CAD, da man einen Rückgang des Goldpreises in die Kalkulation einbezogen hat.

Bei Stonecap Securities ist man etwas konservativer, was das Kursziel der Rio-Alto-Aktie angeht. Mit 2,90 CAD erwarten die Analysten bei Stonecap für den Goldtitel dennoch sehr große Kursgewinne. Das Papier wird von den Experten mit „Outperform“ eingestuft. Die jüngsten Neuigkeiten seien positiv, heißt es in dem Kommentar zur Aktie. Allerdings hätten die News zunächst keinen Einfluss auf die Bewertung des Papiers mittels Kursziel und Einstufung. Die Experten verweisen dabei darauf, dass das laufende Explorationsprogramm 2011 erst in seiner Anfangsphase steckt. Das heißt im Umkehrschluss: Sollten die positiven Ansätze, die die bisherigen Daten zeigen, in konkrete Erhöhungen der Vorkommen auf La Arena münden, könnten die Experten ihre Einstufungen überarbeiten.

Angesichts der Aussichten dürfte die jüngste Entwicklung des schwankungsfreudigen Aktienkurses von Rio Alto Mining für Anleger eine Einstiegschance darstellen. Das Papier war nach einer Hausse bei 2,73 CAD in eine Konsolidierung übergegangen, die derzeit noch nicht beendet wurde. Nachdem sich die Aktie zuvor vervielfacht hat, ist dies kein Beinbruch. Stattdessen sucht der Markt einen neuen Boden für das Papier. Um 1,62/1,65 CAD befindet sich eine Unterstützung, nachdem der Bereich um 1,82/1,90 CAD unterschritten wurde. Gelingt dem Papier ein Rebreak über diese Zone, die gestern vergeblich getestet wurde, bestätigt durch einen Anstieg über den Bereich bei 2,02 CAD, so wäre der Konsolidierungstrend erst einmal beendet. Aus charttechnischer Sicht könnte dann der Bereich oberhalb von 2,45 CAD wieder ins Visier kommen. Zwischen dieser Marke und dem Top bei 2,73 CAD befinden sich dann diverse charttechnische Hürden.

Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen und GOLDINVEST.de und seine Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen GOLDINVEST.de und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis. Wir weisen darauf hin, dass Autoren und Mitarbeiter von GOLDINVEST.de Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s