Kupferkonzern macht gewaltige Fortschritte: Tiger Resources – Ein Quartal mit vielen wichtigen Meilensteinen

Tiger Resources Metal Pour

Ein bewegtes Quartal ist für Tiger Resources zu Ende gegangen. Zeit, Bilanz zu ziehen: Das Unternehmen hat seinen Aktivitätsreport und zudem eine Bilanz für die Entwicklung des Cashflows bekannt gegeben.

13,87 Millionen US-Dollar (USD) Cash weist das Unternehmen per Ende März aus, nachdem man im vergangenen Quartal einen wichtigen Finanzierungsschritt vollzogen hat. Tiger Resources (WKN: A0CAJF) hat knapp 15,79 Millionen USD aus Finanzierungsmaßnahmen eingenommen, davon 15,6 Millionen USD von Trafigura Beheer B.V. im Rahmen der Ausübung von Optionen. Mit dem Geld kann die Gesellschaft sowohl die erste Phase des Ausbauprogramms beim Kipoi-Kupferprojekt in der Demokratischen Republik Kongo auf dem afrikanischen Kontinent finanzieren, als auch Ausgaben für weitere Explorationsarbeiten sowohl auf Kipoi als auch auf dem Lupoto-Projekt tätigen.

Im ersten Quartal hat Tiger Resources knapp 0,67 Millionen USD für Explorationen ausgegeben, hinzu kommen 13,70 Millionen USD für den Ausbau der Bergbauaktivitäten auf Kipoi. Für Verwaltungszwecke weist das Unternehmen Ausgabe von 0,85 Millionen USD im Quartalsreport aus.

Kipoi bleibt auf absehbare Zeit erst einmal das wichtigste Projekt der Gesellschaft. Tiger Resources will das Kupfervorkommen in Stufen ausbeuten. Im Rahmen der ersten Stufe sollen etwas mehr als drei Jahre lang rund 35.000 Tonnen Kupfer pro Jahr abgebaut werden. Alles in allem sollen in der ersten Phase 113.000 Tonnen Kupfer produziert werden. Noch im April will man die Tests an einer gerade erst errichteten Verarbeitungsanlage beenden. Dann können die Produktion und der Absatz des ersten Kupferkonzentrates auf Kipoi anlaufen, was natürlich Auswirkungen auf die Gewinnrechnung und den Cashflow des Konzerns haben wird. Die Jahreskapazität der Anlage liegt bei 35.000 Tonnen.

Die Ausbauarbeiten gehen also wie geplant voran. Unter anderem wurde das Personal eingestellt und Unterkünfte für 250 Personen errichtet. Erste Bergbauaktivitäten, mit denen man die Erzgrade prüfen will, bestätigen Unternehmensangaben zufolge das errechnete Modell der Vorkommen vor Ort. Zugleich bereitet man die weitere Expansion des Projektes vor, unter anderem durch weitere Explorationsarbeiten.

Auf dem Lupoto-Projekt geht es ebenfalls voran. Tiger Resources sucht hier ebenfalls vor allem nach Kupfervorkommen. Das potenzielle Bergwerk liegt ebenfalls in der Demokratischen Republik Kongo und ist nicht weit von Kipoi entfernt. Die nördliche Grenze des Projekts liegt 10 Kilometer südlich. Lupoto ist über eine Straße von Kipoi aus erreichbar. Wichtigste Nachrichten waren hier die Resultate von Bohrungen, die man auf den Lupoto-Arealen Sase Central und Sase South durchgeführt hat. In der Kategorie „Indicated“ sind für dieses Projekt bisher auf Sase Central 49.000 Tonnen Kupfer und 2.000 Tonnen Kobalt eingestuft. Mit „inferred“ werden 151.000 Tonnen Kupfer und 5.000 Tonnen Kobalt bewertet. Weitere Bohrarbeiten sollen diese Schätzungen erhöhen, Tiger Resources sieht „ein signifikantes Potenzial für eine Erweiterung der ersten Ressourcenschätzung“. Die gefundene Vererzung sei in die Tiefe hin offen, man erwartet „potenzielle hochgradige Sulfidvererzungen in der Tiefe“.

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen und GOLDINVEST.de und seine Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen GOLDINVEST.de und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis. 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s