Neue Investoren: Commerce Resources holt sich einige Millionen

Bohrungen der Commerce Resources

Bohrungen der Commerce Resources

Eine Kapitalerhöhung bei Commerce Resources bringt einige interessante Informationen. Der Company ist es offenbar gelungen, neue Investoren für sich zu begeistern. Angesichts der Bewertung der Aktie erstaunt dies aber nicht.

Die Kapitalerhöhung, die Commerce Resources (WKN: A0J2Q3) meldet, hält einiges an interessanten Informationen zwischen den Zeilen für die Anleger parat. Zunächst zu den klar ersichtlichen Fakten: Das kanadische Unternehmen hat knapp 10,39 Millionen junge Aktien an Investoren ausgegeben. Der Emissionspreis liegt bei 0,73 Kanadischen Dollar (CAD), insgesamt erwartet Commerce Resources einen Emissionserlös von 7,5 Millionen CAD aus der Kapitalerhöhung.

Nun zu den Fakten, für die man ein wenig zwischen den Zeilen lesen muss. Dass es der Company als Junior Explorer gelungen ist, die Summe ohne Zwischenschaltung einer Bank oder eines Brokers direkt bei Investoren einzuwerben, ist eine bemerkenswerte Leistung des Managements. Eine weitere Besonderheit der Kapitalerhöhung zeigt, wie gut Commerce Resources bei den Investoren angekommen sein muss. In der Regel bestehen solche Kapitalerhöhungen nämlich nicht nur aus Aktien, sondern zudem aus Optionsscheinen, die über einen langen Zeitraum zum Bezug von Anteilsscheinen mit meist niedrigem Bezugspreis berechtigen. Von den Unternehmen werden diese Optionsscheine mit den Aktien zusammen als „Units“ ausgegeben, um bei Geldgebern das Interesse zu steigern. Zu diesem Mittel mussten die Kanadier nicht einmal greifen, was ebenso bemerkenswert ist.

Diese Informationen geben genügend Anlass, einmal näher nachzuhorchen. Dem Vernehmen nach sollen bei der Kapitalerhöhung einige Investoren aus dem asiatischen Raum bei Commerce Resources eingestiegen sein. Hier scheint das Unternehmen, das die immer begehrter werdenden Seltenen Erden abbauen will und entsprechende Projekte entwickelt, massiv für Vertrauen gesorgt zu haben.

Der Blick auf die fundamentalen Daten der Company dürfte für dieses Vertrauen gesorgt haben. Zwei Faktoren sind besonders interessant. Zum einen ist die Aktie des Unternehmens im Vergleich zu ähnlichen Gesellschaften deutlich unterbewertet. Dies lässt sich vor allem am Verhältnis des sogenannten Enterprise Values zu den Rohstoffressourcen des Unternehmens ablesen. Hier kommt dann gleich Faktor Nummer zwei ins Spiel: Diese Rohstoffreserven sind längst nicht an ihrem höchsten Punkt angekommen. Im Gegenteil, es ist angesichts fortschreitender Explorationsarbeiten sehr wahrscheinlich, dass Commerce Resources die Rohstoffressourcen auf dem Eldor-Projekt in der kanadischen Provinz Quebec in der kommenden Zeit deutlich wird steigern können.

Eine solche Nachricht müsste sich dann entsprechend positiv auf die Bewertung des Unternehmens auswirken. Einen zusätzlichen Hebel könnte die Aktie bekommen, wenn auch die Unterbewertung zur Peer Group abgebaut wird. Hier scheint die Aufwärtsbewegung der vergangenen Monate längst noch nicht an ihrem Ende angekommen zu sein.

 

 


Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s