Vorsichtige Schätzung: Uranium One geht von einer Jahresproduktion von 5 bis 7 Mio. Pfund Uran auf Mkuju River aus

Uranerz

Uranerz

Der kanadische Uranproduzent Uranium One (WKN A0MU9G) zögert, Details zu seinen Entwicklungsplänen für das Mkuju River-Projekt in Tansania bekanntzugeben, bevor man die aktualisierte Machbarkeitsstudie fertig hat, die Anfang des kommenden Jahres veröffentlicht werden soll. CEO Chris Sattler deutete aber an, dass die Produktion aller Wahrscheinlichkeit zwischen 5 und 7 Mio. Pfund pro Jahr liegen dürfte.

Der staatliche russische Uranproduzent Atomredmetzoloto (ARMZ), der 51% an Uranium One hält, kaufte Mantra Resources und deren Mkuju River-Projekt erst dieses Jahr. Uranium One hat die Option, Mantra von ARMZ zu kaufen und übernahm Anfang dieses Monats als Betreiber des Projekts.

Laut einer bereits bestehenden Machbarkeitsstudie vom Mai dieses Jahres, könnte Mkuju River durchschnittlich 4,2 Mio. Pfund Uranoxid pro Jahr bei Kosten von 22 USD pro Pfund produzieren. Uranium One hat allerdings erklärt, ein größeres Projekt errichten zu wollen, nannte dabei aber keine spezifischen Zahlen. Auf einer Konferenz von RBC Capital Markets in Toronto erklärte Sattler aber, dass die meisten Analysten, die sich mit Mantra beschäftigt hätten, die Produktion wohl auf 5 bis 7 Mio. Unzen pro Jahr schätzen würden – und auch Uranium One gehe von dieser Spanne aus.

Das Unternehmen geht zudem davon aus, dass der tatsächliche Cut-off niedriger liegt als die 22 ppm (parts per million), mit dem die aktuelle Ressource berechnet wurde, da es sein könnte, dass der Säureverbrauch gesenkt werden kann, so Sattler. Er erklärte aber auch, dass der niedriger Cut-off und ein größeres Projekt dazu führen würde, dass sowohl die Investitionskosten als auch die operativen Kosten höher liegen dürften als Mantra schätzte.

Uranium One produziert Uran aus seinen Minen in Kasachstan und verfügt zudem über Projekte in den USA, wo man vor Kurzem ebenfalls die Produktion aufnahm, und in Australien.


Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s