Neue Bohrergebnisse: Quantum Rare Earth Developments – Sehr gute Nachrichten winken

Bohrarbeiten auf dem Elk Creek-Projekt der Quantum Rare Earth Developments

Bohrarbeiten auf dem Elk Creek-Projekt der Quantum Rare Earth Developments

Das Unternehmen hat für eine Niob-Lagerstätte in den USA weitere Bohrergebnisse vorgelegt. Die Daten bringen neue Erkenntnisse über die Mineralisierungen in größerer Tiefe und stellen das Management von Quantum Rare Earth Developments sehr zufrieden.

Mit den aktuellen Explorationsarbeiten auf der Nioblagerstätte Elk Creek im US-Bundesstaat Nebraska verfolgt Quantum Rare Earth Developments (WKN: A1CUNC) eine Reihe von Zielen. Vor allem will man erreichen, die bisher in der Kategorie „geschlussfolgert“ eingestufte Ressource auf „angezeigt“ hochstufen zu können. Zudem hofft man, die Ressource ausweiten zu können. Derzeit liegt deren Größe bei 80 Millionen Tonnen Gestein, die mit 0,62 Prozent Niobpentoxid mineralisiert sind. Nicht zuletzt will man mit den Proben Studien beginnen, wie man das auf Elk Creek lagernde Nioberz aufbereiten kann.

Die Daten von zwei der insgesamt fünf Bohrlöcher, die Quantum Rare Earth Developments nun vorgelegt hat, sorgen für große Zufriedenheit beim Management. Die Werte beider Bohrungen bestätigen zum einen hohe Erzgehalte, die man schon bei der ersten Bohrung gefunden hatte. Hier hatte man über mehr als 235 Meter eine Vererzung von 0,73 Prozent Niobpentoxid gefunden. Zudem hat man bei den Bohrungen, die auf mehr als 900 Meter Tiefe vorangetrieben wurden, zusätzliche Informationen über die Erzgehalte in größeren Tiefen erhalten. Dazu lagen bisher nur Ergebnisse früherer Bohrungen vor, die von Molycorp vorgenommen wurden. Die Daten, die Quantum Rare Earth Developments nun erbohrt hat, bestätigen die guten Ergebnisse.

Zu den Daten der neuen Bohrlöcher: NEC11-002 hat über eine Länge von 179,18 Metern eine Niobpentoxid-Mineralisierung von 0,87 Prozent erbracht. Über weite Teile der mehr als 179 Meter liegt die Mineralisierung bei mehr als einem Prozent. Hinzu kommen 0,43 Prozent an Gesamtmineralisierungen von weiteren Seltenen Erden. Nicht ganz so mächtig ist die mineralisierte Zone bei der Bohrung NEC11-003 ausgefallen. Hier hat man über 130,37 Meter 0,58 Prozent Niobpentoxid gefunden, einschließlich 34,16 Metern mit 0,94 Prozent. Die anderen Seltenen Erden kommen mit 0,48 Prozent in den mehr als 130 Metern Gestein vor.

Sollten die weiteren Bohrergebnisse der beiden noch ausstehenden Löcher ähnliche Werte zeigen, so kann man das Bohrprogramm wohl getrost als Erfolg verbuchen. Welche genauen Auswirkungen die Daten dann auf die Ressourcenschätzungen haben, müssen die nachfolgenden Studien und Berechnungen zeigen. Gelingt es Quantum Rare Earth Developments jedenfalls, die Kategorisierung erhöhen und das Vorkommen ausbauen zu können, wären dies sehr gute Nachrichten für den Aktienkurs des Unternehmens.

Das Papier der Kanadier ist im gestrigen Handel an der Börse in Toronto allerdings leicht zurück gefallen. Der Titel ist mit 0,305 Kanadischen Dollar (CAD) in den Feierabend gegangen. Wesentlich für den leichten Verlust war aber nicht die aktuelle Nachricht, sondern vielmehr ein charttechnischer Faktor. Der Aktie war im gestrigen Handel der Angriff auf den charttechnischen Widerstand unterhalb von 0,36 CAD missglückt. Ein Anstieg hierüber hätte dem Papier spürbar Platz nach oben geben können und das Chartbild nach der Bodenbildung bei 0,235 CAD weiter verbessert.

Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s