Chartcheck: Gold – Ist das Schlimmste vorbei?

Goldbarren von der Jerritt Canyon-Liegenschaft von Yukon-Nevada Gold

Goldbarren

Es bleibt ein schwankungsfreudiger Markt beim Gold. Der Chart aber zeigt nach dem jüngsten Rutsch erste Tendenzen zu einer Stabilisierung.

Der Goldpreis bleibt nach den Turbulenzen der vergangenen Tage auch heute volatil. Kurse zwischen 1.610 Dollar und 1.635 Dollar werden für die Feinunze im Laufe des Tages verzeichnet. Damit zeigt sich aber eine weitergehende charttechnische Stabilisierung beim Feinunzenpreis.

Der Blick auf den Chart des Goldpreises zeigt dies deutlich. Die Unze war zuletzt von 1.921 Dollar nach einigen Verkaufssignalen im Zuge massiver Gewinnmitnahmen auf 1.532 Dollar eingebrochen. Was auf den ersten Blick katastrophal anmutet, ist im langfristigen Chart weniger spektakulär. Es darf zum Beispiel nicht vergessen werden, dass der Goldpreis im ersten Quartal 2011 noch Kurse um 1.300/1.400 Dollar verzeichnet hat. Darüber hinaus darf man nicht übersehen, dass beim Gold zuletzt ein massiv spekulatives Moment aufgrund der Staatsschuldenkrise im Markt war. Das relativiert den Einbruch der letzten Tage etwas.

Aus charttechnischer Sicht sind beim Goldpreis nun die folgenden Zonen interessant. Nach unten hin sind dies die Zonen um 1.577/1.588 Dollar sowie 1.532/1.558 Dollar. Nach oben hin dagegen liegen zwischen 1.635 Dollar und 1.677 Dollar charttechnische Hürden vorhanden.

 

 

Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s