Explorationen in Afrika: Maya Gold and Silver – Vierfache Chance

Silberbarren

Silberbarren

Ein kanadisches Unternehmen sorgt in Marokko für frischen Wind. Nicht nur der für die Branche ungewöhnliche Arbeitsort erregt dabei die Aufmerksamkeit von Beobachtern.

Bei Maya Gold and Silver (WKN: A0RLVA) wird man leicht auf die falsche Fährte geführt. Das Unternehmen aus Montreal (Kanada) ist nicht in Mexiko aktiv, die Arbeiten werden stattdessen in Nordafrika durchgeführt. Seit Jahren agiert Maya Gold and Silver in Marokko. Vier Liegenschaften werden dort derzeit mehr oder weniger intensiv unter die Lupe genommen.

Im September 2011 hat Maya ein Joint Venture mit der staatlichen Behörde L’Office National des Hydrocarbures et des Mines (ONHYM) gegründet. Seitdem gehören den Kanadier 85 Prozent an der Liegenschaft von Zgounder. Das Areal hat eine Größte von 16 Quadratkilometern und liegt im Atlasgebirge. Marrakesch ist 150 Kilometer entfernt, bis zur Hafen- und Touristenstadt Agadir sind es 250 Kilometer.

Auf Zgounder wurde von 1982 bis 1990 Silber abgebaut. Der damals niedrige Silberpreis ließ die Förderung jedoch auslaufen. Insgesamt wurden in jenen Jahren 5,9 Millionen Unzen Silber gefördert. Aufgrund der höheren Silberpreise kann der Abbau jetzt wieder lukrativ sein.

Es gibt jedoch sehr unterschiedliche Angaben, wie viel Silber sich noch im Boden befindet. Eine Studie nach dem Standard NI 43-101 liegt nicht vor, diese ist jedoch von Maya geplant. Je nach Bewertung und Analyse sollen sich noch 10 bis 45 Millionen Unzen Silber im Boden befinden. Außerdem scheint es eine neue, nördliche gelegene Zone zu geben, die hohe Mineralisierungsgrade aufweist und noch genauer untersucht werden muss. Diese kann die Schätzungen weiter nach oben bringen.

Für die kommenden zwei Jahre sieht das Budget von Maya auf dem Gebiet Investitionen von 20,5 Millionen Kanadische Dollar (CAD) vor. Wann eine mögliche Förderung starten kann, ist noch unklar.

Bereits 3,4 Millionen CAD hat Maya in das Areal von Amizmiz investiert, das 80 Quadratkilometer groß ist und 60 Kilometer südlich von Marrakesch liegt. Hier wurde 1999 Gold gefunden. Aktuelle Studien kommen zu dem Ergebnis, dass auf Amizmiz noch geschlussfolgerte Ressourcen von rund 342.000 Unzen Gold liegen. Ganz in der Nähe von Amizmiz befindet sich die Azegour-Mine. Diese ist seit März 2011 im Besitz von Maya. Hier liegt der Fokus der Explorationen auf Molybdän, Kupfer und Wolfram. Bisher ist noch keine Suche nach Gold oder Silber erfolgt. Noch wenige Informationen liegen zum vierten marokkanischen Projekt von Maya vor, dem Areal von Imiter Bis.

Für die Experten von Hallgarten & Company ist Maya ein „first mover“, der in einem Land aktiv ist, dass von westlichen Bergbaufirmen noch wenig entdeckt wurde. Die Infrastruktur in Marokko ist gut, der Bergbau wird von staatlicher Seite unterstützt. Das Kursziel der Experten liegt bei 0,80 CAD.


Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s