Begehrter Rohstoff: Zimtu Capital – Lomiko Metals übernimmt Explorationsgebiet

Börsenkurs

In den vergangenen Jahren hat sich der Preis für Graphit verdoppelt. Daher sind neue Areale heiß begehrt.

In Kanada will Zimtu Capital (WKN: A0RDR9) zusammen mit einem Partner die Rechte an der Liegenschaft von Quatre Milles Graphite verkaufen. Diese liegt im südwestlichen Quebec, rund 175 Kilometer von Montreal entfernt. Käufer ist Lomiko Metals (WKN: A0Q9W7). Zimtu und der Partner erhalten jeweils 25.000 Kanadische Dollar sowie 2 Millionen Aktien. Im Gegenzug muss Lomiko innerhalb eines Jahres mindestens 0,2 Millionen Kanadische Dollar in die Exploration des begehrten Gebiets investieren. In der Folge würden alle Konzessionsanteile der Liegenschaft auf Lomiko Metals übergehen. Sollten die Arbeiten erfolgreich sein, würden die Partner am künftigen Umsatz beteiligt werden.

Das Areal von Quatre Milles wird bereits seit 1989 untersucht. Die ersten Schritte wurden von Graphicor Resources unternommen. Auf dem Gelände sollen große Graphitvorkommen liegen. Das Gebiet umfasst insgesamt 1.600 Hektar. Graphicor hat damals 26 Löcher gebohrt, die eine Gesamtlänge von 1.625 Metern umfassten. 23 Löcher haben positive Ergebnisse gebracht, in der Spitze fand man 15,48 Prozent Graphit über 0,5 Meter, ein anderer Fund erbracht 8,07 Prozent Graphit über 28,6 Meter. Auch wurden Oberflächenproben genommen. Hier lag der Höchstwert bei 20,35 Prozent Graphit. Lomiko will die alten Daten auswerten und daran anschließend weitere Explorationsschritte einleiten.

Derzeit kommt 70 Prozent des Graphitbedarfs aus China. Der Export wird jedoch zunehmend reglementiert, auch eine Exportsteuer wird erhoben. Die Europäische Kommission hat den Rohstoff auf eine Liste der kritischen Materialien gesetzt. In Brüssel sieht man für Graphit ein Angebotsrisiko, zudem wird ihm eine hohe wirtschaftliche Bedeutung bescheinigt. Dies belegen auch die Statistiken: Der Verbrauch ist in den vergangenen Jahren spürbar nach oben gegangen. Wurden 2000 rund 600.000 Tonnen benötigt, ist der Verbrauch im vergangenen Jahr auf 1,2 Millionen Tonnen angestiegen. Graphit wird vor allem in Indien, China und weiteren Schwellenländern benötigt. Zum Einsatz kommt es unter anderem in verschiedensten Batterien, aber auch in der Nuklear- und Solarindustrie. All das macht sich in deutlich steigenden Preisen bemerkbar. Hochwertiges Graphit kostet inzwischen doppelt so viel wie noch vor einigen Jahren. Daher versuchen immer mehr Explorer, in diese lukrative Nische einzutreten.

Das südwestliche Quebec ist für seine Graphitfunde bekannt. Dort wird derzeit eine Reihe von Liegenschaften exploriert. Die geologischen Bedingungen für große Funde sind günstig. Derzeit gibt es im Land zwei große Produzenten.

 

Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s