Nach Übernahme von Rand Uranium: Gold One will Produktion 2012 auf 300.000 Unzen Gold steigern

Untertagebau der Gold One International - Foto: Gold One

Untertagebau der Gold One International - Foto: Gold One

Die australische Gold One (WKN A0RGRG), die Goldminen und Projekte in Südafrika besitzt, will 2012 ihre Goldproduktion laut CEO Neal Froneman auf 300.000 Unzen steigern. Das wäre mehr als das Doppelte des Goldausstoßes des vergangenen Jahres.

Gold One erklärte, dass die Modder East-Mine im laufenden Jahr eine Produktion von 150.000 Unzen Gold erreichen werde. Hinzu sollen 118.000 Unzen von der Untertagemine Cooke und 32.000 Unzen von der Tagebaumine Randfontein kommen. Das wäre mehr als das Doppelte der Produktion des vergangenen Jahres, zurückzuführen vor allem auf die Übernahme von Rand Uranium.

Im vierten Quartal 2011 hatte Gold One 33.352 Unzen Gold produziert und damit die eigene Prognose von 33.000 Unzen leicht übertroffen. Insgesamt erreichte der Goldausstoß des vergangenen Jahres 123.179 Unzen. Die Produktion des vierten Quartals stammte allein von Modder East und Froneman erklärte, dass die Produktionssteigerung und die Ausweitung der Abbauflexibilität auf der Mine nach Plan verlaufen würden.

Froneman führte zudem weiter aus, dass sich nach dem erfolgreichen Abschluss der Übernahme von Rand Uranium mit der Akquisition von Randfontein und Cook die Produktionsprognose verdoppelt habe. Auf der Untertagemine Cooke mache man mit der Implementierung einer detaillierten Turnaroundstrategie sehr gute Fortschritte. Die Resultate dieser Aktivitäten würden schon im laufenden Quartal zu erkennen sein, so Froneman weiter.

Gold One erwartet für das Märzquartal eine Produktion von ungefähr 68.000 Unzen. Davon sollen 34.000 Unzen von Modder East, 26.000 von Cooke und 8.000 von Randfontein kommen. Auf Sicht von zwei Jahren zielt Gold One auf eine nachhaltige Verbesserung der Rentabilität ab mit mehr als 61,89 Mio. Dollar pro Jahr. Wie Froneman erklärte, würde das dazu führen, dass man bis 2014 mit den geplanten operativen Kosten von 1.000 Dollar pro Unze arbeiten werde.

Gold One ist mehrheitlich im Besitz eines Konsortiums aus der Baiyin Non-Ferrous Group, dem China-Africa Development Fund und Long March Capital.


Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s