Neuer Rekord möglich: Indien – 2012 kann Silber-Jahr werden

Silberbarren

Silberbarren

Indische Konsumenten stehen Investitionen in Gold und Silber traditionell positiv gegenüber. Experten glauben, dass es auf dem Subkontinent in naher Zukunft vor allem einen Run auf Silber geben kann.

2011 hat Indien rund 4.800 Tonnen Silber eingeführt, weltweit importierte kein anderes Land so viel Silber. Mit diesem Wert liegt das Land deutlich über dem langjährigen Mittel. Dieses beträgt 3.100 Tonnen. 2010 lag die Einfuhrquote nur bei 2.800 Tonnen. Im Land selber gibt es kaum Silberminen. Gefördert werden dort rund 200 Tonnen. Somit ist man stark auf die Einfuhr des Edelmetalls angewiesen. Hauptpartner ist dabei China. Rund die Hälfte der Importe stammt von dort.

Experten glauben, dass sich der Trend in Richtung Silber weiter fortsetzen wird. Viele kleinere Investoren wenden sich vom Gold ab und bevorzugen stattdessen Silber. Ein Hauptgrund ist der hohe Goldpreis. 2011 hat Indien Gold im Gegenwert von 29 Milliarden Dollar eingeführt. Frühere Schätzungen, dass 2012 die Marke von 40 Milliarden Dollar überschritten wird, werden inzwischen angezweifelt. Höhere Einfuhrzölle sorgen zusätzlich für eine nicht mehr ganz so dynamische Wachstumskurve beim Gold.

Silber wird vor allem von Kleinanlegern als Investitionschance gesehen. Die ländliche Bevölkerung setzt eher auf Silber als auf Gold. Es macht einen Unterschied, ob man für eine Unze rund 36 Dollar zahlen muss oder ob der Preis je Unze, wie beim Gold, bei mehr als 1.700 Dollar liegt. Erschwerend für alle Investoren kommt die schwache indische Rupie hinzu, die den Preis in lokaler Währung weiter verteuert.

Vieles wird 2012 davon abhängen, wie der Monsunregen ausfällt, ist er zu schwach, vertrocknet die Ernte, ist er zu stark, kommt es zu Überflutungen und die Ernte wird ebenfalls geschädigt. Da es vor allem die ländliche Bevölkerung ist, die auf Silber setzt, ist dieses Naturereignis von großer Bedeutung für die Silbernachfrage. Beobachter gehen bei einem guten Monsunverlauf davon aus, dass Indien 2012 die magische Grenze von 5.000 importierten Tonnen Silber wird überschreiten können.

Mit den steigenden Importen einher geht auch ein wahrscheinlich weiter steigender Silberpreis. In den vergangenen zwei Jahren hat sich der Silberpreis mehr als verdoppelt. So scheinen Gewinnmitnahmen einzelner Investoren derzeit möglich zu sein. Eine weiter steigende Nachfrage ist jedoch das wahrscheinlichere Szenario. Erste Beobachter halten es sogar für denkbar, dass Silber künftig 100.000 Rupien je Kilogramm kosten kann. Umgerechnet würde die Unze somit mehr als 60 Dollar kosten. Das wäre ein neuer Rekordwert für das Edelmetall. Diese Schätzung mag übertrieben sein, ein Ansteigen des Silberkurses in den kommenden Monaten, bei entsprechendem Monsunregen, gilt in Indien jedoch als ausgemacht.

 

Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Werbeanzeigen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Eine Antwort zu “Neuer Rekord möglich: Indien – 2012 kann Silber-Jahr werden

  1. Pingback: Kleine Presseschau vom 24. Februar 2012 | Die Börsenblogger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s