Frist läuft ab Impala Platinum – Der Streit mit Simbabwe spitzt sich zu

Bleskop Schacht der Platinmine Rustenburg von Anglo American in Südafrika. Bildquelle: Anglo American

Bleskop Schacht der Platinmine Rustenburg von Anglo American in Südafrika. Bildquelle: Anglo American

Kurz vor Ablauf einer Frist zur Übergabe von Anteilen an Platinprojekten in Simbabwe an den Staat hat die Regierung in Harare Impala Platinum eine Bitte auf Verlängerung der Frist abgeschlagen. Die Südafrikaner weigern sich bisher, ihre Projekte mehrheitlich verstaatlichen zu lassen.

Schon seit langem schwelt zwischen dem afrikanischen Staat Simbabwe und Impala Platinum (WKN: A0KFSB) ein Streit um Platinprojekte der Südafrikaner in dem nördlichen Nachbarland. Die Regierung Simbabwes will die Rohstoffvorkommen des Landes verstaatlichen. Man fordert von Impala Platinum, dass weitere Anteile an der Tochtergesellschaft Zimplats an einen staatlichen Fonds übertragen werden. Damit würde Simbabwe die Mehrheit an der Gesellschaft übernehmen.

Bisher haben sich die Südafrikaner geweigert, den Forderungen aus Harare komplett nachzukommen. 21,5 Prozent der Zimplats-Anteile liegen bereits bei verschiedenen staatlichen Stellen. Die Regierung des afrikanischen Staates fordert nun, dass weitere 29,5 Prozent übertragen werden. Das Anteilspaket soll einen Wert von mehr als 0,3 Milliarden Dollar haben. Mit 51 Prozent der Anteile wären die Projekte dann verstaatlicht – sofern Impala Platinum den Forderungen nachkommt. Die allerdings wollen dem Staat maximal 30 Prozent der Anteile abtreten.

Der Streit spitzt sich nun zu, denn eine Frist für die Übergabe der Anteile läuft aus. Verhandlungen zwischen den beiden Parteien haben bisher keine Ergebnisse erbracht. Die Regierung in Harare hat sich zuletzt nicht unbedingt kompromissbereit gezeigt und auf Kampfrhetorik umgestellt. Man sei die Verzögerungstaktik des Unternehmens leid, hieß es sinngemäß aus der Hauptstadt Simbabwes.

So erstaunt es nicht, dass das zuständige Ministerium kurz vor Ablauf der Übergabefrist eine Bitte des Unternehmens auf Verlängerung der Frist abgewiesen hat. Impala wollte einen 30-tägigen Aufschub, der nun nicht gewährt wird, wie die Nachrichtenagentur Reuters meldet. Die noch nicht bestätigte Nachricht soll im Laufe des Tages offiziell werden, heißt es weiter.

Welche Folgen es haben könnte, wenn sich Impala Platinum weiter weigert, den Forderungen des Staates nachzukommen, ist offen. Den Behörden stehen wohl mehrere Optionen zur Verfügung, wie man reagieren kann. Die Möglichkeiten gehen hin bis zum Entzug der erteilten Lizenzen. Für Impala wäre dies alles andere als eine gute Nachricht. Simbabwe verfügt über größere Platinvorkommen und dürfte in der zukünftigen Entwicklung des Rohstoffes eine bedeutende Rolle spielen. Derzeit ist Südafrika das weltweit mit Abstand wichtigste Produzentenland, Impala Platinum ist weltweit die Nummer zwei der Platin-Branche.

Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s