Vorläufige Ergebnisse: Deutsche Rohstoff AG mit erfolgreichen Zinnbohrungen im Erzgebirge

Neben Zin wird im Erzgebirge nun auch nach Seltenen Erden gesucht.

Neben Zin wird im Erzgebirge auch nach Seltenen Erden gesucht.

Gute Nachrichten veröffentlicht heute die Deutsche Rohstoff AG (WKN A0XYG7) in Bezug auf die Erkundung der Zinnvorkommen im Erzgebirge auf den Projekten Geyer und Gottesberg.

Wie das Unternehmen erklärte, hat man zusammen mit der australischen Mehrheitsbeteiligung Tin International ein erstes Bohrprogramm auf den Lizenzgebieten Geyer und Gottesberg erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurden zwischen November 2011 und April 2012 acht Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 2.150 Metern durchgeführt.

So sollen die historischen Ressourcenschätzungen, die in den 1970er und 1980er Jahren erstellt wurden, neu bestätigt werden. Dazu hat Tin International bereits ein unabhängiges Gutachten nach dem international anerkannten australischen Bergbaustandard („JORC“, Joint Ore Reserves Committee) in Auftrag gegeben.

Die so gewonnenen Bohrkerne werden nun von einem der weltweit führenden kanadischen Labors untersucht. Erste Ergebnisse weisen bereits eine klare Übereinstimmung zwischen den historischen Ergebnissen und den neuen Bohrungen aus. Komplett werden die Ergebnisse der Laboranalyse aber erst Ende Mai vorliegen.

Auf jeden Fall ist klar, das hat der australische Gutachter bestätigt, dass ausreichend Daten gesammelt wurden, um ein JORC-Gutachten zu erstellen. Das wird die Deutsche Rohstoff AG wahrscheinlich bereits im Juli präsentieren können. Positiv ist auch, dass das Bohrprogramm im Budget geblieben ist und die lokale Bevölkerung das Projekt unterstützt.

Für weitere Explorationsaktivitäten, die nun direkt Folgen sollen, hat Tin International bereits in der letzten Woche eine Kapitalerhöhung durchgeführt. Der Aktienpreis wurde dabei auf 0,85 AUD (die letzte Kapitalerhöhung wurde noch zu 0,50 AUD durchgeführt) festgesetzt und 3,53 Mio. Aktien ausgegeben. Damit erzielte Tin International einen Erlös von 3 Mio. AUF (2,36 Mio. Euro).

Das Interesse an Tin International ist offensichtlich groß, denn wie die Deutsche Rohstoff AG berichtet, konnte die Kapitalerhöhung wenigen Tagen abgeschlossen werden, da die Nachfrage nach Aktien das Angebot ganz erheblich übertraf. Dabei kamen die Zeichner der Kapitalerhöhung erneut vor allem aus Asien und Australien.

Davon unabhängig hat man begonnen, den Börsengang von Tin International in Australien vorzubereiten. Der soll, je nach Lage an den Finanzmärkten, im zweiten Halbjahr erfolgen. Nach der Kapitalerhöhung hält die Deutsche Rohstoff AG nun noch einen Anteil von 61% am Aktienkapital von Tin International (47,5 Mio. Aktien).

Wir betrachten diese Neuigkeiten als durchweg positiv. Es beginnt sich nun deutlicher abzuzeichnen, welche hohen Werte die Deutsche Rohstoff AG und Tin International in Gottesberg und Geyer im Boden haben. Auch das anscheinend hohe Interesse aus Australien und Asien gefällt uns sehr.

 

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Eine Antwort zu “Vorläufige Ergebnisse: Deutsche Rohstoff AG mit erfolgreichen Zinnbohrungen im Erzgebirge

  1. Pingback: Kleine Presseschau vom 24. April 2012 | Die Börsenblogger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s