Im Umbruch: Xstrata – Kupferproduktion bricht um 18% ein

Kratzbagger von Xstrata, Quelle: Xstrata

Kratzbagger von Xstrata, Quelle: Xstrata

Der Schweizer Bergbaukonzern Xstrata (WKN 552834) hat für das erste Halbjahr 2012 einen Rückgang des Kupfervolumens von 18% gemeldet. Der Minenriese ersetzt derzeit alternde Mine und unternimmt Expansionsarbeiten, die die Produktion in der zweiten Jahreshälfte wieder steigen lassen sollen.

Xstrata befindet sich derzeit im Fusionsprozess mit dem Rohstoffhändler Glencore (WKN A1JAGV), der vor einiger Zeit 26 Mrd. Dollar für die Bergbaugesellschaft bot. Glencore, ohnehin bereits der größte Aktionär von Xstrata, muss derzeit intensive Gespräche mit dem konkurrierenden Investor Qatar Holdings über die Bedingungen der geplanten Transaktion führen.

Xstrata, der viertgrößte Kupferproduzent der Welt, teilte mit, dass der Kupferausstoß in den ersten sechs Monaten 2012 auf 354.612 Tonnen fiel. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres hatte man noch 434.046 Tonnen des roten Metalls gefördert. Der Produktionsrückgang ist vor allem auf den Übergang von alten Minen wie der Tagebaumine Ernest Henry in Australien zu neuen Minen und Expansionsprojekten zurückzuführen.

Darüber hinaus machte sich auch bemerkbar, dass die Produktion auf der drittgrößten Kupfermine der Welt, Collahuasi, die Xstrata im Joint Venture mit Anglo American betreibt, durch schlechtes Wetter, sicherheitsbedingte Produktionsaussetzungen und Probleme mit einer Kugelmühle beeinträchtigt wurde.

Die Kohleproduktion, neben Kupfer ein wichtiges Standbein für Xstrata, stieg im ersten Halbjahr hingegen um 13% auf 43,4 Mio. Tonnen. Vor allem das zweite Quartal zeigte sich dabei stark. Auch den Nickelausstoß konnte Xstrata steigern und zwar um 3% auf 52.800 Tonnen. Nach der Fusion mit Glencore, dürfte Xstrata im Zinksektor führend sein, im Vergleich zum Vorjahr aber konnte man die Produktion in den ersten sechs Monaten 2012 nicht steigern.

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s