Klein anfangen, dann wachsen Sulliden Gold plant peruanische Mine mit Produktion von 87.700 Unzen Goldäquivalent

Goldbarren Foto: VisualMedia

Die kanadische Sulliden Gold (WKN A0YD9J) will in den peruanischen Anden eine Goldmine mit einer Produktion on 87.700 Unzen Goldäquivalent in Betrieb nehmen.

Das Unternehmen legte eine Machbarkeitsstudie für sein Gold- und Silberprojekt Shahuindo vor, die darauf hindeutet, dass eine Mine dort eine Produktion von 84.500 Unzen Gold und 167.200 Unzen Silber pro Jahr erbringen könnte. Und zwar aus lediglich 40% der bislang abgegrenzten Oxidressource.

Wie Sulliden erklärte, wolle man zunächst den Betrieb in kleinerem Umfang aufnehmen, obwohl die aktuellen Ressourcen eine höhere Abbaurate und Produktion ermöglichen würden. Damit wolle man die Investitionskosten erst einmal in Grenzen halten, um dann zu einem späteren Zeitpunkt weiteres Wachstum selbst finanzieren zu können.

Die Machbarkeitsstudie bescheinigt dem Projekt einen Nettobarwert nach Steuern von 248,6 Mio. Dollar. Die Gesamtproduktion über die Lebensdauer der Mine wird auf 909.500 Unzen Goldäquivalent geschätzt. Sulliden plant den Abbau mit einer Rate von 10.000 Tonnen Erz pro Tag zu beginnen, was zu Produktionskosten von rund 552 USD pro Unze führen werde. In der Machbarkeitsstudie wird von einem durchschnittlichen Goldgehalt von 0,84 und einem mittleren Silbergehalt von 9,5 Gramm je Tonne über das gesamte Minenleben hinweg ausgegangen.

Der Bau der ersten Phase der Mine würde laut Sulliden rund 131,8 Mio. Dollar kosten, während die laufenden Kosten für das auf zehneinhalb Jahre geschätzte Minenleben mit 47,8 Mio. Dollar angegeben werden. In der Machbarkeitsstudie wird von einem Basisszenario von 1.415 USD pro Unze Gold und von 27 USD pro Unze Silber ausgegangen, was zu einem jährlichen Nachsteuercashflow von 52,1 Mio. Dollar führen soll. Damit läge die Amortisierungsdauer bei 2,2 Jahren.

Shahuindo verfügt über gemessene und angezeigte Ressourcen von 2,43 Mio. Unzen Gold und 33,37 Mio. Unzen Silber, während die Reserven bei 1,02 Mio. Unzen Gold und 11,56 Mio. Unzen Silber liegen.

Der nächste Schritt für das Unternehmen wäre nun die Fertigstellung der Umwelt- und Sozialpläne und deren Einreichung beim peruanischen Ministerium für Energie und Bergbau. Das will Sulliden noch vor Ende des Jahre tun.

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s