Anhaltende Erfolgsserie: Cuervo Resources meldet langen Bohrabschnitt mit 54,1% Eisengehalt

Eisenerz

Eisenerz

Die Erfolgsserie setzt sich fort: Der kanadische Eisenerzexplorer Cuervo Resources (WKN A0MS8K) ist auf der Bob 1-Zone seines Cerro Ccopane-Projekts in Peru erneut auf einen langen Abschnitt hochgradiger Magnetitvererzung gestoßen.

Die Analyseergebnisse der neuesten Bohrung weisen über eine Länge von 127,1 Metern einen Gesamteisengehalt von 54,1% aus. Damit liegt der Gehalt am oberen Ende der bislang auf Bob 1 nachgewiesenen Eisengehalte. In der Probe fanden sich zudem 2,67% Schwefel, 0,006% Phosphor, 0,12% Mangan und 0,13% Kupfer, was den Resultaten der bisherigen acht Bohrungen ähnelt.

Mit dieser Bohrung kann Cuervo zudem einen weiteren Erfolg verzeichnen. Denn das neueste Bohrloch erweitert die Streichlänge der Vererzung auf Bob 1 um rund 200 auf nun ungefähr 1.000 Meter.

Cuervo sieht auf dieser Zone das Potenzial auf Eisenerzvorkommen von 1 Mrd. Tonnen, basierend auf einem 3 Kilometer langen Gürtel an Magnetitaufschlüssen und starken geophysikalischen Signaturen. Ziel des Unternehmens ist es aber zunächst eine Ressource von rund 700 Mio. Tonnen auf Cerro Ccopane nachzuweisen. Insgesamt hat man auf der Liegenschaft bereits rund 172 Mio. Tonnen Eisenerz erbohrt. Eine erste Ressourcenschätzung zu Bob 1 will Cuervo dann bereits im Februar 2013 vorlegen.


Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s