Einsparungen im Fokus: African Barrick Gold erlebt deutlichen Gewinnrückgang

Die Kalgoorlie Goldmine von Barrick Gold

Die Kalgoorlie Goldmine von Barrick Gold

African Barrick Gold (WKN A1CTRD) wird sich dieses Jahr vor allem darauf konzentrieren, seine Kosten zu senken und sicherzustellen, dass ein angemessen hoher freier Cashflow generiert wird. Denn 2012 sanken Gewinn und Umsatz teils deutlich.

Das auf Tansania ausgerichtete Unternehmen meldete heute, dass das EBITDA 2012 um 39,4% auf 343,87 Mio. Dollar zurückging. 2011 hatte man noch ein EBITDA von 545,45 Mio. Dollar erzielt. Den Nettogewinn bezifferte African Barrick mit 59 Mo. Dollar, wobei einmalige Kosten mit 46 Mio. Dollar zu Buche schlugen – allein 44,5 Mio. Dollar davon für eine Abschreibung in Hinblick auf die Schließung der Tulawaka-Mine.

Der bereinigte Nettogewinn brach geradezu dramatisch ein – von 274,98 Mio. Dollar 2011 auf jetzt noch 105 Mio. Dollar. Der operative Cashflow halbierte sich fast von 498 auf 258 Mio. Dollar. Der Umsatz des vergangenen Jahres betrug noch 1,08 Mrd. Dollar, was einen Rückgang von 11,47% im Vergleich zu den 1,22 Mrd. Dollar des Vorjahres darstellt.

Die Goldproduktion des letzten Jahres, so African Barrick, habe 626.212 Unzen betragen. Das lag zwar innerhalb der Prognosespanne, die der Konzern veröffentlicht hatte, aber unter den 688.278 Unzen, die 2011 produziert wurden. Gleichzeitig stiegen die Cashkosten pro verkaufter Unze deutlich und zwar von 692 auf 949 USD. Das ist vergleichbar mit den Kostensteigerungen bei anderen Unternehmen der Branche.

Für das laufende Jahr rechnet African Barrick nun mit einer Produktion von 540.000 bis 600.000 Unzen zu Gesamtcashkosten von 925 bis 975 USD pro Unze. Gleichzeitig will man 445 Mio. Dollar an Investitionsaufwendungen aufbringen. Das wären, hieß es aus dem Unternehmen, 50 Mio. Dollar weniger als im Vorjahr. Man prüfe zudem alle Optionen, um auch 2014 und darüber hinaus mit geringeren Investitionen auskommen zu können, so African Barrick weiter.


Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s