Organisches Wachstum bevorzugt: AuRico Gold setzt für weiteres Wachstum auf die Young-Davidson-Mine

El Chanate Mine des Goldproduzenten AuRico Gold

El Chanate Mine des Goldproduzenten AuRico Gold

Die kanadische AuRico Gold (WKN A1JBWL) wird noch dieses Jahr einen neuen Schacht in Betrieb bringen, um so die Produktion auf ihrer Young-Davidson-Mine in Ontario zu steigern, erklärte CEO Scott Perry auf der BMO Global Metals and Mining Konferenz in Florida.

Wie Perry weiter ausführte, rechnet man bei AuRico in den kommenden vier bis fünf Jahren mit einer jeweils gegenüber dem Vorjahr steigenden Produktion – vor allem auf Grund der zu erwartenden Entwicklung von Young-Davidson. Diese sei das strategische Schlüsselasset für AuRico, so Perry.

Die kommerzielle Produktion auf Young-Davidson hatte das Unternehmen 2012 ausgerufen und die Mine förderte im vergangenen Jahr dann 56.138 Unzen Gold. Davon entfiel fast die Hälfte allein auf das vierte Quartal. AuRico rechnet 2013 mit einem Produktionsanstieg auf Young-Davidson auf 120.000 bis 140.000 Unzen und geht davon aus, dass sich das Wachstum in den kommenden Jahren fortsetzt.

Der wichtigste Meilenstein, der 2013 erreicht werden soll, ist die Kommissionierung des Northgate-Schachttransportsystems, die für das dritte Quartal 2013 vorgesehen ist. Das werde den nächsten Entwicklungsschritt auf Young-Davidson erleichtern, erklärte Perry. Derzeit gewinne man aus dem Untertageabbau auf Young-Davidson rund 1,500 Tonnen an Erz und Abraum, die über eine Transportrampe an die Oberfläche gebracht werden. Dadurch aber werde der potenzielle Ausstoß begrenzt.

Im dritten Quartal werde diese Einschränkung dann wegfallen und es dem Unternehmen erlauben, den Untertagebetrieb auf eine Kapazität von 2.000 Tonnen pro Tag auszuweiten. Im kommenden Jahr sollen dann 4.000 und schließlich 8.000 Tonnen pro Tag erreicht werden.

Die andere produzierende Mine von AuRico, El Chanate, förderte 2012 71.145 Unzen Gold. Das Produktionsziel liegt hier auch für dieses Jahr bei 70.000 bis 80.000 Unzen. AuRico rechnet mit einem Gesamtausstoß seiner zwei Minen von 190.000 bis 220.000 Tonnen bei Cashkosten von 540 bis 620 USD pro Unze.

Das Unternehmen will weiterhin vor allem in Nordamerika bleiben, niedrige Kosten generieren und sich zukünftig auf organisches Wachstum konzentrieren, erklärte Perry. AuRicos CEO beschrieb die Bilanz seines Unternehmens als „stark“, was es AuRico jüngst erlaubt habe, 14% seiner ausstehenden Aktien zurückzukaufen und zuletzt eine Dividendenpolitik zu veröffentlichen. Das Unternehmen verfüge über rund 300 Mio. Dollar an liquiden Mitteln, führte er weiter aus.

AuRico hatte mitgeteilt, dass man 2013 eine Quartalsdividende zahlen will, die sich auf 16 Cent pro Aktie im Jahr summieren würde. In den folgenden Jahren will das Unternehmen 20% des operativen Cashflows geteilt durch die Anzahl der ausstehenden Stammaktien auszahlen.


Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s