Trotz hoher Volatilität: SocGen – Großes Interesse der Anleger könnte Überschuss im Silbermarkt ausgleichen

Silbergranalien

Silbergranalien

Die Analysten der Société Générale sind der Meinung, dass das starke Interesse der Anleger an Silber – sowohl von institutionellen als auch privaten Investoren – gerade ausreichen könnte, um dieses Jahr den Angebotsüberschuss im Markt auszugleichen.

Die Nachfrage nach Münzen und an der Börse gehandelten Anlageprodukten sei „gesund“, so die Experten, da einige Anleger, die im Edelmetallsektor vertreten sein wollen, Silber als günstigeren Ersatz für Gold betrachten würden. Die Nachfrage nach Silbermünzen könnte nach Ansicht der Bank sogar das Interesse an Goldmünzen übertreffen, da sowohl in Europa als auch in Nordamerika beträchtliches Interesse an Silver Eagles bestehe.

Zudem würden die Nettoinvestments in Silber-ETPs (Exchange Traded Products) nun bei 650 Mio. Dollar liegen. Durchschnittlich würden die Zuflüsse 15,7 Mio. Dollar pro Tag betragen, was einen Anstieg von 32% gegenüber dem Vorjahr bedeute, so die SocGen.

Sollte das große Interesse an Silber 2013 anhalten, dann sollte der Angebotsüberschuss ausgeglichen werden können, meinen die Analysten. Sie warnen aber auch, dass der Markt weiter hin volatil und anfällig für Gewinnmitnahmen sei. Auch sei nicht abzusehen, dass eine Angebotsverknappung drohe, hieß es.


Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s