Nach Goldpreiseinbruch: Newcrest Mining stellt Goldprojekte auf den Prüfstand

Schwere Lkw auf der Telfer-Mine von Newcrest Mining

Schwere Lkw auf der Telfer-Mine von Newcrest Mining

Newcrest Mining (WKN 873365), der nach Marktkapitalisierung größte Goldproduzent Australiens, stellt seine Aktivitäten nach dem jüngsten Goldpreiseinbruch auf den Prüfstand. Im heute veröffentlichten Quartalsbericht, erklärte der Konzern, dass man sich dabei auf Projekte mit hohen Kosten und noch nicht produzierende Projekte konzentrieren werde.

Das Unternehmen führte als Begründung für diesen Schritt neben dem gesunkenen Goldpreis auch die anhaltende Stärke des australischen Dollars und der neuseeländischen Währung Kina an. Newcrest betreibt in beiden Ländern Minen.

Newcrest hatte bereits vergangenen Monat angekündigt, dass man das Management umstrukturieren wolle und gab jetzt bekannt, dass man im März rund 150 Stellen im Konzern gestrichen habe – zum Großteil in den Büros in Melbourne und Brisbane.

Der Konzern fügte an, dass man im Plan liege, um die revidierte Produktionsprognose von 2 bis 2,15 Mio. Unzen Gold zu produzieren. Im vergangenen Jahr lag der Ausstoß bei 2,29 Mio. Unzen des gelben Metalls.

In den ersten drei Monaten 2013 produzierte Newcrest 514.421 Unzen Gold, was einen Anstieg von 4,4% im Vergleich zum letzten Quartal 2012 bedeutet. Der Kupferausstoß allerdings ging um 4,5% auf 19.023 Tonnen zurück. Newcrest meldete zudem Kosten von 799 USD pro Unze Gold, was einem Anstieg von 31% im Vergleich zu den 609 USD pro Unze aus dem gleichen Zeitraum des Vorjahres darstellt. Der Konzern machte dafür Produktions- und Wartungsprobleme auf der Lihir-Mine verantwortlich.


Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s