Quartalszahlen: Avino Silver & Gold im ersten Quartal der kommerziellen Produktion mit kleinem Gewinn

Verarbeitungsanlage der Avino Silver & Gold Mines

Verarbeitungsanlage der Avino Silver & Gold Mines

Der kanadische Silberproduzent Avino Silver & Gold Mines (WKN 862191) legte gerade die Zahlen für sein erstes Quartal der kommerziellen Produktion auf der San Gonzalo-Mine, das vierte Quartal 2012, vor.

Dabei sind aber nur die Silber- und Goldverkäufe sowie deren Kosten für Oktober und November 2012 berücksichtig, während die allgemeinen und Verwaltungskosten für alle drei Monate des Quartals angerechnet wurden. Die Produktion aus Dezember 2012 floss in den Lagerbestand ein.

So erzielte Avino im Berichtsquartal einen Umsatz von rund 2,255 Mio. CAD, woraus ein operativer Gewinn aus dem Minenbetrieb von 820.807 CAD resultierte. Den Gewinn vor Ertragssteuer gab Avino mit 443.981 CAD an, sodass schlussendlich ein Gewinn von 176.660 CAD bzw. 0,01 CAD je Aktie hängen blieb.

Das Unternehmen hatte im Abschlussquartal 2012 19.539 Tonnen Erz verarbeitet sowie 107.850 Unzen Silber und 413 Unzen Gold verkauft. Dabei beliefen sich die Cashkosten pro verkaufter Unze Silberäquivalent auf 14,22 Dollar. Zudem verfügte Avino zum Ende des Quartals (31. Dezember 2012) über Erz- und Konzentratbestände im Wert von rund 2,017 Mio. CAD.

In Zukunft will das Unternehmen die Rentabilität der Förderung auf San Gonzalo ausweiten, indem man die Effizienz steigert und die operativen Kosten senkt. Zudem soll der neue Produktionskreislauf, der im April 2013 in Betrieb genommen wurde, den Anlagen Durchsatz auf 500 Tonnen pro Tag verdoppeln. 2014 soll ein dritter Produktionskreislauf fertig gestellt werden, mit dem die Anlagenkapazität auf 1.500 Tonnen Erz pro Tag gebracht werden soll.

Dann, also 2014, soll auch die Hauptmine des Unternehmens namens Avino die kommerzielle Produktion erreichen. Gleichzeit prüft und entwickelt das Unternehmen die Pläne zur Verarbeitung der Abraumressourcen aus dem Betrieb der Avino-Mine in der Vergangenheit, wofür bereits 2012 eine vorläufige Studie zur Bewertung der Wirtschaftlichkeit erstellt wurde.

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s