Abbaulizenz gefährdet, aber: Goldproduzent Centamin steigert Gewinn um 71%

Goldbarrenguss

Goldbarrenguss

Der in Ägypten tätige Goldproduzent Centamin (WKN A1JPZ6) hat im ersten Quartal den Gewinn um 71% gesteigert und sieht sich im Plan, um die Produktionsprognose für 2013 zu erfüllen. Operativ läuft es also gut, allerdings droht dem Unternehmen der Entzug der Betriebslizenz für seine Sukari-Mine.

Centamin meldete für den Zeitraum von Januar bis März einen Gewinn von 81,7 Mio. Dollar, was im Vergleich zum ersten Quartal 2012 ein Plus von 71% bedeutet. Das ist auf den Anstieg der Produktion der einzigen produzierenden Mine des Unternehmens zurückzuführen. Dort läuft nach Aussage des Unternehmens alles nach Plan, sodass man weiter davon ausgeht, 2013 einen Ausstoß von 320.000 Unzen des gelben Metalls zu erzielen. Die Produktionskosten für das Gesamtjahr schätzt Centamin auf 700 USD pro Unze Gold. Im ersten Quartal lagen sie deutlich darunter bei 556 USD je Unze.

Allerdings steht all dies unter Vorbehalt. Denn im kommenden Monat wird der Einspruch des Unternehmens gegen die Entscheidung eines Gerichts verhandelt, die Centamin das Recht auf den Betrieb der Mine absprach. Diese Unsicherheit hat die Aktie des Unternehmens deutlich einbrechen lassen. Vom 52-Wochenhoch bei 1,29 Euro an der Börse Frankfurt ist die Aktie auf jetzt nur noch 0,42 Euro gefallen.

Analysten halten eine Investition in das Centamin-Papier angesichts der Unsicherheit um die Lizenz derzeit für schlicht „unmöglich“, auch wenn sie anerkennen, dass die Sukari-Mine an sich Weltklasseformat hat: Analysten – Investment in Goldproduzenten Centamin derzeit „unmöglich“.


Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s