Keine fundamentalen Gründe für Preisrückgang: Norilsk Nickel rechnet für 2014 mit Nickelpreisanstieg von 16%

Norilsk Nickel - Vorzerkleinerung

Norilsk Nickel – Vorzerkleinerung

Die russische Norilsk Nickel (WKN 676683), der größte Nickel- und Palladiumhersteller weltweit, geht davon aus, dass der Durchschnittspreis für Nickel im kommenden Jahr um 16% über dem aktuellen Vierjahrestief liegen wird. Das erklärte CEO Evgeny Yakovlev gegenüber der Nachrichtenagentur Interfax.

Der Konzern, der von den Geschäftsmännern Vladimir Potanin und Roman Abramovich sowie dem Aluminiumriesen Rusal kontrolliert wird, hat in seinen Berechnungen für 2014 einen Nickelpreis von 16.000 USD pro Tonne sowie einen Kupferpreis von 7.300 USD pro Tonne angesetzt, so Yakovlev.

Nickel, hauptsächlich in der Herstellung von Edelstahl genutzt, ist das Metall, das am stärksten von dem langsameren Wirtschaftswachstum in China betroffen ist.

Yakovlev ging nicht im Detail darauf ein, warum er diesen Preisanstieg erwartet und seine Meinung steht auch im Gegensatz zu der einiger Analysten, die einen weiteren Preisrückgang bei Nickel erwarten, da sie mit einem verstärkten Einsatz eines günstigeren Ersatzstoffes in China rechnen.

Yakovlev wurde mit der Aussage zitiert, dass es keinen fundamentalen Grund für den aktuell so niedrigen Nickelpreis gebe. Norilsk liefert 17% der weltweiten Nickelproduktion und rund 2% des globalen Kupferausstoßes.

Der Norilsk-CEO erklärte darüber hinaus, dass der Konzern seine für 2013 geplanten Investitionen um 20% auf umgerechnet 1,2 Mrd. USD senken werde. Das entspreche den Sparvorgaben des neuen Management-Teams. Dieses war Ende 2012 nach einem Streit um die Kontrolle über den Konzern installiert worden.


Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichtedienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST MediaGmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweiligeUnternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s