Erster Produktionsgang erfolgreich – Canada Lithium-Aktie legt um fast 10% zu

Lithium_One_Excavating_Bringe_Pit

Arbeiten auf Lithium-Projekt

Die Aktie von Canada Lithium (WKN A1C2JR) legte am gestrigen Mittwoch bei hohem Handelsvolumen um fast 10% zu. Das Unternehmen hatte bekanntgegeben, dass man den ersten Herstellungsgang von 99,1%igem Lithiumkarbonat auf der Verarbeitungsanlage in der Nähe von Val d’Or in der kanadischen Provinz Québec erfolgreich abgeschlossen hat.

Canada Lithium teilte zudem mit, dass man die ISO-Zertifizierung für die Anlage auf dem Gelände erhalten habe und das Material nun auf batteriefähige 99,5% veredelt werde. Die erste Lieferung von der Tagebaugrube an Tewoo-ERDC, einen chinesischen Rohstoffhändler, gemäß eines auf fünf Jahre und mindestens 12.000 Tonnen pro Jahr ausgelegten Abnahmeabkommens soll nach Aussage des Unternehmens noch diese Woche erfolgen.

Erst vor kurzem hat Canada Lithum zudem eine Abnahmevereinbarung mit der japanischen Marubeni für bis zu 5.000 Tonnen pro Jahr abgeschlossen. Derzeit fährt man die Anlagen zur geplanten Kapazität von 20.000 Tonnen Lithiumkarbonat hoch, die im ersten Quartal des kommenden Jahres erreicht werden soll. Damit würde Canada Lithium zum viertgrößten Produzenten der Welt aufsteigen.

Weltweit gibt es nur wenige Lithiumgesteinslagerstätten mit einer Reinheit von mehr als 99%, die das Material zum Einsatz in Lithiumionenbatterien befähigen. Der größte Teil des weltweiten Lithiumangebots wird aus Salzsolen gewonnen – oft als Beiprodukt und hauptsächlich in Südamerika. In der Regel wird es in Schmierstoffen oder industriellen Trocknungsmitteln verwendet und nicht in der Energiespeicherungsbranche.

Lithium wird heutzutage in Batterien für alle möglichen Produkte eingesetzt – von Handys bis Hybridautomobilen. Und der Markt für Elektromobile soll den Rest des Jahrzehnts um fast 40% pro Jahr wachsen. Die steigende Nachfrage nach Lithium spiegelt sich auch im Preis wieder. Der aktuelle Spotpreis liegt bei rund 6.600 Dollar je Tonne. Vor einigen Jahren betrug er noch lediglich 5.500 Dollar pro Tonne. Batteriefähiges Lithiumhydroxid allerdings erzielt noch einen um rund 1.000 Dollar höheren Preis und Canada Lithium hat das Potenzial, davon rund 2.000 Tonnen pro Jahr zu produzieren.

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s