CIBC World Markets: Rio Alto Mining – Auch zukünftig positive Überraschungen bei der Goldproduktion zu erwarten

Auf dem Goldprojekt La Arena von Rio Alto Mining

Auf dem Goldprojekt La Arena von Rio Alto Mining

In der vergangenen Woche hatte der kanadische Goldproduzent Rio Alto Mining (WKN A0QYAX) mit den Zahlen zur Produktion des zweiten Quartals positiv überrascht. (Wir berichteten.) Daraufhin hatten sich bereits mehrere Analystenhäuser zu Wort gemeldet. Auch die Experten von CIBC und EuroPacific sehen die Entwicklung bei dem Unternehmen von CEO Alex Black positiv.

CIBC World Markets beispielsweise erwartet, dass auch in Zukunft mit positiven Überraschungen in Bezug auf die Produktion von Rio Alto zu rechnen ist, da der Betrieb nun in die Calaorco-Grube verlegt werde, die höhere Gehalte aufweise. Mit dem Anstieg der Produktion sollten zudem die operativen Kosten pro Einheit sinken, führen die Analysten weiter aus. Sie glauben zwar, dass die Aktie sich den Bewegungen des Sektors auch weiterhin anschließen wird, sehen aber auf Grund der Bewertung des Papiers in Rio Alto derzeit eine „vergleichsweise attraktive Kaufgelegenheit“.

CIBC weist zudem darauf hin, dass die All-In-Cashkosten von Rio Alto einen großen Teil von nicht existenziellen Explorationskosten sowie variable Kosten wie die gestaffelte Abgaben an den Staat Peru, Gewinnbeteiligungen der Mitarbeiter und Einkommenssteuern aufweisen. Vor allem letztere Kosten gehen aber zurück, wenn der Goldpreis fällt, sodass Rio Alto eher in der Lage sein sollte einen freien Cashflow zu erzielen, als von vielen Beobachtern erwartet werde.

Angesichts der anhaltend höher als erwartet ausfallenden Goldgehalte glaubt CIBC, dass die Rio Alto-Aktie derzeit überverkauft ist. Das habe mit dem ersten Einbruch des Goldpreises im April seinen Anfang genommen. Man erwartet, dass wenn Rio Alto von den höheren Gehalten der Produktion im zweiten Halbjahr 2013 berichtet, die Aktie einen höheren Aufschlag zur Peer Group aufweisen dürfte.

CIBC World Marktes bewertet Rio Alto weiterhin mit „market perform“ und einem Kursziel von 3,60 CAD.

Auch die Experten von EuroPacific Capital bewerten die Neuigkeiten von Rio Alto positiv. Sie weisen zudem darauf hin, dass das Unternehmen über eine starke Bilanz mit 47,4 Mio. Dollar oder 0,27 Dollar pro Aktie an Cash verfüge. Das sollte Rio Alto nach Ansicht von EuroPacific Flexibilität bei der Expansion der Produktion auf La Arena geben. Zwar sei der Kupferpreis wie viele andere Rohstoffpreise auch in den vergangenen Monaten gesunken, so die Experten, doch betone man den anhaltend positiven Net Asset Value des Projekts.

EuroPacific senkt dennoch angesichts der zuletzt zurückgenommenen langfristigen Goldpreisprognose das Kursziel für die Rio Alto-Aktie auf 4,10 CAD. Das Rating „kaufen“ allerdings behält man bei. Die Analysten weisen explizit auf die angemessen niedrigen Produktionskosten der Mine hin, was es dem Unternehmen ihrer Ansicht nach erlauben sollte, die Expansion des Sulfidprojekts voranzubringen.


Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s