Unter Erklärungszwang: Glencore Xstrata – Investoren fordern klare Strategie für mehr Rendite

Kratzbagger von Xstrata, Quelle: Xstrata

Kratzbagger von Xstrata, Quelle: Xstrata

Das Management des Rohstoffgiganten Glencore Xstrata (WKN A1JAGV) wird sich kommenden Dienstag in London treffen, um den Investoren die Vorteile der 46 Mrd. Dollar schweren Übernahme zu erläutern.

Seitdem Glencore im August Abschreibungen in Höhe von 7,7 Mrd. Dollar – vornehmlich auf Xstrata Assets – bekannt gab, haben die Aktionäre den Druck auf den Konzern verstärkt, eine klare Strategie vorzulegen. Und zwar eine Strategie, die ihnen höhere Renditen einbringt, statt Geld in neue Projekte zu „versenken“.

Ivan Glasenberg, CEO des fusionierten Konzerns, zeigt sich trotz der hohen Wertberichtigungen weiter zufrieden mit der Akquisition. Er glaube und hoffe, dass man dieses Geld wieder hereinbekommen werde – deshalb habe man die Transaktion schließlich getätigt.

Glasenberg, der seine Branchenkollegen öffentlich dafür gerügt hat, dass sie ihre Produktion zu aggressiv ausweiten und damit die Rohstoffpreise drücken würden, dürfte selbst unter Druck stehen, signifikante Sparmaßnahmen zu präsentieren. Die Analysten von RBC Capital Markets rechnen damit, dass der Konzern ein Sparziel von jährlich 1,2 Mrd. Dollar ankündigen wird.

Eines der wahrscheinlichsten Ziele für solche Sparmaßnahmen ist das mehr als 5 Mrd. Dollar teure Kohleprojekt Wandoan in Australien. Und auch das Kupferprojekt Las Bambas in Peru könnte in den Fokus rücken. Ein Verkauf von Las Bambas könnte rund 3 Mrd. Dollar in bar einbringen. Davon würden die Glencore Xstrata-Aktionäre wohl nur zu gerne profitieren.


Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s