Goldprognose unverändert: Newmont Mining – Kupferproduktion wird 35 Mio. Pfund geringer ausfallen als erwartet

Die Open-Pit Mine Boddington von Newmont Mining in Australien

Die Open-Pit Mine Boddington von Newmont Mining in Australien

Der US-amerikanische Gold- und Kupferproduzent Newmont Mining (WKN 853823) hat die Produktionsprognose für den Ausstoß des roten Metalls von rund 175 auf ungefähr 140 Mio. Pfund im Gesamtjahr 2013 zurückgenommen.

Newmont, einer der größten Goldproduzenten der Welt, sah sich auf Grund des niedriger als erwartet ausgefallenen Ausstoßes der Boddington-Mine in Australien und der geringer als geplanten Gehalte bei der Verarbeitung auf der Batu Hijau-Mine in Indonesien zu diesem Schritt gezwungen.

Die Produktion auf Boddington fiel im Vergleich zum Vorjahreszeitraum im dritten Quartal dieses Jahres um 6%. Das bedeutete konzernweit einen 3%igen Rückgang des Kupferausstoßes wie die vorläufigen Zahlen zur Quartalsproduktion zeigten, die am gestrigen Donnerstag veröffentlicht wurden. Auch der Kupferabsatz fiel und zwar um 5% gegenüber dem Vorjahresquartal.

Gleichzeitig stieg allerdings der Goldabsatz um 4%. Newmont hält zudem weiter an der Goldproduktionsprognose von 4,8 bis 5,1 Mio. Unzen des gelben Metalls fest. Die vollständigen Quartalsergebnisse wird der Konzern Ende dieses Monats vorlegen.


Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s