Cashkosten um 28% gesunken: African Barrick Gold – Bisherige Produktionsprognose soll übertroffen werden

Tagebau auf einer Mine von Barrick Gold

Tagebau auf einer Mine von Barrick Gold

Der auf Tansania ausgerichtete Goldproduzent African Barrick Gold (WKN A1CTRD) ist laut CEO Brad Gordon auf dem besten Weg, die eigene Produktionsprognose von 600.000 Unzen des gelben Metalls für 2013 zu übertreffen.Die zu erwartenden Cashkosten beziffert African Barrick mit 925 USD pro Unze, was am unteren Ende der Kostenprognose liegen würde.

Im dritten Quartal erzielte der Konzern einen Goldausstoß von 164.719 Unzen, was einen Anstieg von 11% gegenüber dem Vorjahreszeitraum bedeutet. Die Cashkosten lagen mit 730 USD pro Unze um 28% unter dem Vergleichswert aus dem Vorjahr.

Das lag vor allem an den niedrigeren Arbeitskosten auf Grund einer Überprüfung des Betriebs, gesunkenen niedrigeren allgemeinen und Verwaltungskosten sowie gesunkenen Wartungskosten aufgrund der geringeren Abbauaktivitäten auf der Buzwagi-Mine. African Barrick will auch weiterhin daran arbeiten, die Kosten zu senken, hieß es weiter.

Der Umsatz des dritten Quartals fiel nach Aussage von African Barrick im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 17% auf 221,1 Mio. Dollar. Denn der Absatzanstieg wurde vom Rückgang des durchschnittlich realisierten Verkaufspreises um 22% auf 1.310 USD pro Unze mehr als ausgeglichen. Im dritten Quartal 2012 hatte der Konzern noch 1.688 USD pro Unze Gold erzielt.

Auch der Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisierung (EBITDA) lag mit 64,8 Mio. Dollar um 16% unter dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das bereinigte EBITDA gab African Barrick mit 77,5 Mio. Dollar an, was auf dem Niveau des Septemberquartals 2012 liegt.

Der Konzern erzielte damit einen Nettogewinn von 17,8 Mio. Dollar oder 4,3 Cent je Aktie nach 23,8 Mio. Dollar im dritten Quartal 2012. Der bereinigte Nettogewinn lag bei 39,1 Mio. Dollar oder 9,5 Cent pro Aktie. Den operativen Cashflow gab African Barrick mit 39,9 Mio. Dollar an, während die getätigten Investitionen bei 39,9 Mio. Dollar lagen, was mit dem Vorjahresquartal übereinstimmt.


Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s