Rückkehr in die Gewinnzone: OceanaGold mit sensationell niedrigen Produktionskosten

Das Gold-Kupferprojekt Didipio der OceanaGold auf den Philippinen, Foto: OceanaGold

Das Gold-Kupferprojekt Didipio der OceanaGold auf den Philippinen, Foto: OceanaGold

Der neuseeländische Goldproduzent OceanaGold (WKN A0MVLD) ist im dritten Quartal in die Gewinnzone zurückgekehrt. Dabei beeindruckte die neue Gold- und Kupfermine Didipio auf den Philippinen mit extrem niedrigen Kosten.

Der Einfluss der Kupferbeiproduktion auf Didipio führte dazu, dass die Goldproduktion negative Cashkosten auswies und damit die höheren Kosten der Minen in Neuseeland ausglich. Für das Gesamtjahr 2013 rechnet OceanaGold insgesamt nun mit Gesamtkosten, den so genannten „all-in sustaining costs“, von 900 bis 1.000 USD pro Unze Gold.

Der Bericht für das dritte Quartal, den Oceana gestern nachbörslich vorlegte, wies zudem einen Goldproduktion von insgesamt 74.697 Unzen sowie einen Kupferausstoß von 6.150 Tonnen aus. Verkauft wurden in diesem Zeitraum insgesamt 75.589 Unzen Gold, während die Cashkosten, netto der Beiproduktion bei 271 USD pro Unze lagen. Eine Zahl, die kaum eine, wenn überhaupt eine, andere börsennotierte Gesellschaft vorweisen kann.

Die Cashkosten der Goldproduktion auf Didipio nach Beiprodukten lagen bei negativen 1.336 USD pro Unze. Im Gegensatz dazu wiesen die neuseeländischen Minen – auf denen kein Kupfer produziert wird – Cashkosten von 1.081 USD pro Unze aus. Damit zahlt sich die Beharrlichkeit des Unternehmens bei der Inbetriebnahme von Didipio – allen Verzögerungen zum Trotz – aus.

Auf der finanziellen Seite meldete Oceana für das dritte Quartal einen Gewinn von 43,7 Mio. USD und erklärte zudem, dass man ein starkes Jahresende erwarte. Der aus einem Umsatz von 156,6 Mio. USD erzielte Gewinn ist ein Turnaround gegenüber dem Nettoverlust des zweiten Quartals, der sich auf Grund von Abschreibungen auf 70,5 Mio. USD belief. (Wir berichteten.).


Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s