Trotz Absatz- und Produktionsanstieg – First Majestic Silver kann schwachen Silberpreis nicht ausgleichen

Coeur_dAlene_San_Bart_SilverDer auf Mexiko fokussierte Edelmetallproduzent First Majestic Silver (WKN A0LHKJ) hat im dritten Quartal dem schwachen Silberpreis Tribut zollen müssen. Der Gewinn der drei Monate bis Ende September brach angesichts eines 29%igen Rückgangs des realisierten Silberverkaufspreises ein. Da halfen auch die gestiegene Produktion und ein deutlich höherer Absatz nicht.

First Majestic erzielte im Septemberquartal so noch einen Gewinn von 16,3 Mio. Dollar oder 14 Cent pro Aktie nach einem Gewinn von 24,9 Mio. Dollar oder 22 Cent pro Aktie im gleichen Quartal 2012. Den bereinigten Gewinn gab das Unternehmen mit 22 Cent pro Aktie an. Hier hatten im Vorfeld befragte Analysten nur mit 15 Cent je Aktie bei einem Umsatz von 74,38 Mio. Dollar gerechnet.

First Majestic konnte letzteren aber im Vergleich zu den 63,6 Mio. Dollar aus dem Vorjahr um 21% auf jetzt 76,9 Mio. Dollar steigern. Das lag vor allem an einem Anstieg der verkauften Unzen Silberäquivalent um 75%. Der durchschnittlich realisierte Silberpreis allerdings ging im Vergleich zum Vorjahresquartal von 30,48 auf 21,58 USD pro Unze zurück.

Die Silberäquivalentproduktion stieg um 38% auf 3,37 Mio. Uzen nach 2,44 Mio. Unzen im Vorjahreszeitraum. Der Silberausstoß stieg dabei um 22% auf 2,69 Mio. Unzen. Positiv ist zu bewerten, dass First Majestic seine Gesamtcashkosten, netto des Beitrags der Beiproduktion, um 4% auf 8,84 USD pro Unze senken konnte.

Zum Ende des Quartals verfügte First Majestic damit über liquide Mittel von  67,5 Mio. Dollar, während sich das Betriebskapital auf 69,6 Mio. Dollar belief.

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s