Kursexplosion: Augusta Resource – Gigantische Rosemont-Mine der Produktion einen Schritt näher

Eine der größten Kupferminen der Welt, die Escondida-Mine in Chile

Das Rosemont-Kupferprojekt wäre nach der Escondida-Mine in Chile (Foto) eine der größten Kupferminen der Welt.

Um mehr als 80% schossen am gestrigen Donnerstag die Aktien der kanadischen Augusta Resource (WKN 120131) nach oben, nachdem das Unternehmen mitteilte, dass der US Forest Service die abschließende Umweltstudie zum riesigen Rosemont-Kupferprojekt des Unternehmens fertig gestellt hat. Nach einem Prüfungsprozess, der sich über sechs Jahre hinzog.

Das Projekt, das in der Nähe von Tuscon im US Bundesstaat Arizona liegt, wäre nach Fertigstellung die drittgrößte Kupfermine in den USA.

Augusta rechnet nun damit, im ersten Quartal 2014 die Wassernutzungsberechtigung und den abschließenden Beschlussbescheid der US-Umweltbehörde zu erhalten. Im zweiten Halbjahr 2014 soll dann der Bau der Mine beginnen.

Die Kosten für den Bau und die Kommissionierung der Rosemont-Mine werden mit 1,23 Mrd. Dollar veranschlagt, wovon 100 Mio. Dollar bereits investiert sind. Augusta plant, die Produktion dann 2015 aufzunehmen.

Das Unternehmen hat eine Vereinbarung mit der Streaming-Gesellschaft Silver Wheaton (WKN A0DPA9) abgeschlossen, die Augusta vorab 230 Mio. Dollar zur Verfügung stellen wird und als Gegenleistung die gesamte Gold- und Silberproduktion der Rosemont-Mine erhält. Zudem besteht ein Deal mit koreanischen Investoren, der dem Unternehmen 106 Mio. Dollar einbringen wird, sodass man noch 890 Mio. Dollar für den Minenbau aufbringen muss.

Zum Handelsende gestern stand die Augusta-Aktie bei 1,80 CAD und damit rund 64% höher als am Mittwoch. Auch das Handelsvolumen war erneut hoch. Das Unternehmen, das eine Börsenbewertung von rund 160 Mio. CAD aufweist, hat auf Jahressicht allerdings immer noch deutlich an Wert verloren.

Rosemont könnte bei Vollproduktion rund 10% der jährlichen Kupferproduktion der USA ausmachen. Geplant ist ein Ausstoß von 243 Mio. Pfund Kupfer sowie von 5,4 Mio. Pfund Molybdän, 2,9 Mio. Unzen Silber und etwas Gold pro Jahr – über ein Minenleben von 22 Jahren. Augusta schätzt die Produktionskosten für ein Pfund des roten Metalls auf lediglich 0,87 USD pro Pfund.

<em
Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s