Nach Fed-Entscheidung: Goldpreis fällt auf Dreijahrestief

Newcrest_Mining_LGL_GoldNun also doch: Nachdem es zunächst schien, als könnte sich der Goldpreis trotz der Entscheidung der US-Notenbank, ihre Anleihekäufe von 85 auf 75 Mrd. USD pro Monat zu drosseln, behaupten, ging es im gestrigen US-Handel deutlich unter die Marke von 1.200 USD pro Unze auf ein Dreijahrestief von 1.187,80 USD pro Unze.

Die Fed hatte die Märkte mit ihrer Entscheidung am Mittwoch überrascht, ihr Stützungsprogramm für die US-Wirtschaft zu reduzieren, in dessen Rahmen bislang 4 Billionen USD in die US-Wirtschaft gepumpt wurden. Diese lockere Geldpolitik, insbesondere seit der Finanzkrise, hat den Goldpreis massiv angetrieben. Er lag bei rund 830 USD pro Unze bevor der scheidende Fed-Chef Ben Bernanke im November 2008 die erste Runde des sogenannten Quantitative Easing (QE1) einläutete.

In der Regele bewegen sich Gold und der US-Dollar in entgegengesetzte Richtungen und der Status des gelben Metalls als Absicherung gegen die Inflation wird aufpoliert, wenn die Zentralbanken die Märkte mit billigem Geld fluten.

Nun aber, da die ultralockere Geldpolitik ihrem Ende einen Schritt näher gekommen ist und die Inflation in den USA weiterhin in der Nähe ihrer Rekordtiefs liegt, fallen zumindest zum Teil zwei wichtige Faktoren weg, die den Goldpreis in der Vergangenheit stützten, glauben offensichtlich viele Anleger.

Seit April, als der Goldpreis an nur zwei Handelstagen 200 USD verlor, ziehen sich Investoren geschockt aus Gold zurück. Die Bestände des größten Gold-ETFs der Welt, des SPDR Gold Shares, sind allein diesen Monat um 30 Tonnen gefallen. Insgesamt zogen die Anleger 2013 mehr als 800 Tonnen Gold aus den ETF ab.

Bislang hat der Goldpreis dieses Jahr fast 30% an Wert verloren und dürfte so seine 12 Jahre währende Hausse beenden. In diesem Zeitraum war der Preis für eine Unze des gelben Metalls von rund 270 USD pro Unze Ende 2000 auf ein Rekordhoch bei 1.900 USD je Unze im September 2011 gestiegen.

Der Rückgang von 480 USD pro Unze dieses Jahr stellt die schlechteste Performance des Goldpreises seit 1980 da, als der Goldpreis 850 USD pro Unze erreichte, nur um innerhalb von Tagen um 200 USD zurückzufallen.

Inflationsbereinigt lag der Goldpreis damals bei 2.400 USD pro Unze, was immer noch den absoluten Rekordstand darstellt. Damals erreichte auch die Inflation in den USA mit knapp 15% – heute 1,2% – ihr Hoch.

Im europäischen Handel notiert der Goldpreis erst einmal wieder etwas höher bei 1.193,60 USD pro Unze gegen 9:35 Uhr.

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s