Veris Gold meldet Produktion von 8.300 Unzen Gold im November

LKW transportiert Material auf der Twin-Creek-Tagebaumine von Newmont Mining

Der kanadische Goldproduzent Veris Gold (WKN A1J6DZ) hatte einen Tag vor Jahresende noch einmal ein Update zur Novemberproduktion vorgelegt. Darin ging das Unternehmen auch auf die Verarbeitung von Erz für den Branchenriesen Newmont Mining (WKN 853823) in seiner Anlage auf der Jerritt Canyon-Liegenschaft in Nevada ein.

Demnach wurden im November 110.378 Tonnen Erz verarbeitet und damit die Röstanlagen im Durchschnitt mit mehr als 3.600 Tonnen Erz pro Tag beschickt. Daraus resultierte eine Produktion von 8.300 Unzen Gold aus dem Erz der Jerritt-Canyon-Minen und von mehr als 3.400 Unzen Gold aus dem Newmont-Erz. Wie Veris weiter mitteilte, wurde im November auf der Anlage nun eine durchschnittliche Ausbringungsrate von 86% erzielt, was weiterhin eine beträchtliche Verbesserung im Vergleich zu den zu Jahresbeginn erzielten Ausbringungsraten bedeutet.

Francois Marland, President und CEO von Veris, zeigt sich denn auch sehr zufrieden mit den Novemberergebnissen. Insbesondere, da zu bedenken sei, dass in dieser Zeit zu 43 % der Zeit Erz dritter Unternehmen gegen Gebühren aufbereitet wurde. COO Graham Dickson fügte an, dass man derzeit alle Aufwendungen in den Jerritt-Canyon-Betrieben überprüfe, um die Cashkosten auf niedrigem Niveau zu halten.

Im Detail hat die SSX-Mine im November insgesamt 23.000 Tonnen Erz, das geschätzte 4.400 Unzen Gold enthielt, produziert. Damit erreichte die durchschnittliche Tagesleistung 760 Tonnen. Im Vergleich zur Produktion von 20.000 Tonnen im Vormonat stellt das einen Anstieg von ca. 15% dar. Derzeit arbeitet Veris daran, sicherzustellen, dass die Mine die angepeilte Produktion von 1.000 Tonnen Erz pro Tag wieder erreicht. Dazu gehört, dass man vor Kurzem einen Chef-Bergbauingenieur engagierte und ein zweites Rückspülbohrgerät für den Untertagebetrieb erwarb, das die Minenentwicklung voranbringen soll.

Die Smith-Mine förderte im November mehr als 51.000 Tonnen Erz, das geschätzte 7.500 Unzen Gold enthielt. Die durchschnittliche Tagesleistung lag damit bei 1.700 Tonnen (0,17 Unzen pro Tonne). Diese Produktion schloss 14.900 Tonnen an Material mit niedrigeren Gehalten von durchschnittlich lediglich 0,09 Unzen pro Tonne ein. Dieses Material wird vorläufig auf dem Gelände der Röstanlagen auf Halde gelegt.

Auf Starvation Canyon wurden im November rund 31.000 Tonnen Erz abgebaut, das geschätzte 7.600 Unzen Gold (0,244 Unzen pro Tonne) enthielt. Damit wurde eine durchschnittliche Tagesleistung von 1.000 Tonnen erreicht. Starvation Canyon übertrifft damit immer noch die Erwartungen des Unternehmens.

Darüber hinaus hat Veris über einen Zeitraum von 14 Tagen Ende November und am 1. Dezember Erz von Newmont USA Limited gegen Gebühren verarbeitet. Während dieser Zeit wurden in der Jerritt-Canyon-Mühle insgesamt 50.800 Tonnen Newmont-Erz aufbereitet. Das bedeutet eine Durchschnittsleistung von mehr als 3.600 Tonnen pro Tag. 2014 will Veris weitere solcher so genannter Toll Mining-Vereinbarung abschließen, um so die Kapazität der Aufbereitungsanlagen besser auszunutzen.

Weniger erfreulich liest sich das Update des Unternehmens zum Betrieb auf Jerritt-Canyon im Dezember. Denn in der Mühle musste aufgrund eines Kabelbrandes im Gebäude der primären Zerkleinerungsanlage am 19. Dezember 2013 vorübergehend der Betrieb ausgesetzt werden.

Dieser primäre Zerkleinerungskreislauf wird aktuell repariert und die Wiederinbetriebnahme soll laut Veris noch Anfang dieses Monats erfolgen. Veris hatte aufgrund des Zwischenfalls eine Reihe seiner Angestellten am 24. Dezember vorübergehend von ihren Aufgaben befreit. Diese sollen aber am heutigen Donnerstag wieder ihre planmäßige Schicht aufnehmen. Allerdings führte die vorübergehende Unterbrechung des Betriebs auf Jerritt Canyon dazu, dass Veris seine Produktionsprognose für das Gesamtjahr von 145.000 auf 138.000 Unzen Gold senkte.

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Werbeanzeigen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Eine Antwort zu “Veris Gold meldet Produktion von 8.300 Unzen Gold im November

  1. Rolf Bindseil

    Was wird jetzt aus den Aktien !!! Konkurs?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s