Barclays: Steigende Risiken für das weltweite Platinangebot

Bleskop Schacht der Platinmine Rustenburg von Anglo American in Südafrika. Bildquelle: Anglo American

Bleskop Schacht der Platinmine Rustenburg von Anglo American in Südafrika. Bildquelle: Anglo American

Die Analysten der Barclays Bank sind der Ansicht, dass sich der Vorsprung von Platin gegenüber Gold ausweiten könnte. Insbesondere, da die Risiken für das Platinangebot ihrer Ansicht nach steigen.

Denn die großen südafrikanischen Produzenten des Edelmetalls haben es bislang nicht geschafft, eine Einigung mit der mit der Gewerkschaft Association of Mineworkers and Construction Union (AMCU) herbeizuführen. Barclays beschrieb die jüngsten Gespräche als „gelassen“ – im Vergleich zu den gewalttätigen Unruhen im Jahr 2012. Dennoch, so die Experten, seien Unternehmen und Gewerkschaft noch weit von einer Einigung über die von der AMCU angestrebten Gehaltserhöhungen entfernt.

Die Verhandlungen seien insbesondere schwierig, da 40% der Unternehmen nach Einbeziehung der langfristigen Kosten der Aufrechterhaltung der Produktion einen negativen Cashflow erzielen würden, führte Barclays weiter aus. Nur sporadische Streiks würden nach Ansicht der Experten zwar den Platinpreis nicht verteuern, sollte es aber zu koordinierten, länger anhaltenden Streiks kommen, dürfte das einen bedeutenderen Einfluss auf den Preis des Edelmetalls haben.

Die drei größten der Platinproduzenten, die noch keine Vereinbarung mit den Gewerkschaften erzielt haben, produzierten im vergangenen Jahr zusammen rund 3,5 Mio. Unzen Platin, so Barclays. Das entspreche ungefähr 85% des südafrikanischen und 60% des weltweiten Platinangebots.


Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s