Nach Vormachbarkeitsstudie: Kupfer-Junior Excelsior Mining mit Kursplus von fast 360%

Deutliche Kupfervererzung

Deutliche Kupfervererzung

Nachdem Excelsior Mining (WKN A1C7JJ) Ende vergangener Woche die Eckdaten einer Vormachbarkeitsstudie zum Kupferprojekt Gunnison in Arizona veröffentlichte, schoss die Aktie des Unternehmens in Toronto um fast 360% nach oben, um bei 0,55 CAD zu schließen.

Zwar stimmte die Vormachbarkeitsstudie mehr oder weniger mit einer Studie zur vorläufigen Bewertung der Wirtschaftlichkeit (PEA) aus dem Jahr 2011 überein, doch weckte wohl der erwartete interne Zinsfuß von 60% vor Steuern das Interesse der Marktteilnehmer.

Laut der Studie würden die Baukosten für eine Mine auf Gunnison bei 285 Mio. Dollar liegen. Sobald die Vollproduktion erreicht ist, sei mit einer Produktion von 110 Mio. Pfund Kupfer pro Jahr in den ersten 14 Jahren einer auf 20 Jahren geschätzten Lebensdauer zu rechnen, heißt es in der Studie weiter. Die Cashkosten der Produktion sollen bei 0,68 USD pro Pfund Kupfer liegen.

Bei der Kalkulation dieser Zahlen wurde ein langfristiger Kupferpreis von 2,75 USD pro Pfund angesetzt und vom Einsatz von rund acht Pfund Säure pro Pfund Kupfer ausgegangen. Zwar hatten metallurgische Tests einen wesentlich höheren Säureverbrauch ergeben – zwischen 10 und 20 Pfund Säure pro Pfund Kupfer – doch scheint es sich dabei um eine zu hohe Schätzung von Seiten Excelsiors gehandelt zu haben.

Die Reserven des Gunnison-Projekts gibt Excelsior mit 632 Mio. amerikanischen Tonnen bei 0,29% Kupfer an.


Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s