Nach Rekordjahr 2013: Goldproduzent Endeavour Mining rechnet dieses Jahr mit Produktionsanstieg von 35%

Die Songvang-Tagebaugrube in der Agnew Goldmine von Gold Fields in Australien

Goldmine

Der Goldproduzent Endeavour Mining (WKN 165247), der vier Goldminen in Ghana, Mali, Burkina Faso und der Elfenbeinküste betreibt, hat im vergangenen Jahr mit 324.275 Unzen des gelben Metalls einen Produktionsrekord aufgestellt. Zudem teilte das Unternehmen mit, dass man 2014 den Ausstoß noch einmal um bis zu 35% steigern können dürfte.

Die Rekordproduktion stimmt mit der Prognose von Endeavour überein, da das Unternehmen 315.000 bis 330.000 Unzen Gold als Ziel ausgegeben hatte. Zurückzuführen ist der Anstieg vor allem auf den Beitrag der vorkommerziellen Produktion auf der Agbaou-Mine in der Elfenbeinküste im November und Dezember. Für 2014 geht Endeavour jetzt von einer Produktion zwischen 400.000 und 440.000 Unzen Gold aus.

Agbaou hat im Januar die kommerzielle Produktion aufgenommen und nach Aussage von CEO Neil Woodyer weniger als die geplanten 160 Mio. Dollar gekostet. Endeavour schloss 2013 zudem die Expansion der Mühle auf der Tabakoto-Mine in Mali ab, die im Juni die geplante Kapazität von 4.000 Tonnen pro Tag erreichte.

Das Unternehmen rechnet für 2014 mit durchschnittlichen Cashkosten von 775 bis 825 AUD pro Unze sowie mit „all-in sustaining costs“ zwischen 985 und 1.070 AUD je Unze. Das wäre laut Woodyer eine Verbesserung von rund 10%.

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s