Gewinnungsraten steigen deutlich: Avino Silver and Gold Mines – Kurssprung nach deutlichem Produktionsanstieg

Avino Silver & Gold Mines

Avino Silver & Gold Mines

Die kanadische Avino Silver and Gold Mines (WKN 862191) hat ihre Silberäquivalentproduktion im Januar gegenüber dem Vormonat um 27% gesteigert. Nach 83.102 Unzen im letzten Monat 2013 waren es zu Jahresbeginn nun 105.551 Unzen. Das begrüßten die Anleger mit einem Kursplus von mehr als 6%.

Avinos CEO David Wolfin führte den Anstieg auf höhere Gehalte zurück und darauf, dass weitere Verarbeitungsgerätschaften in Betrieb gingen. Auch für 2014 insgesamt rechnet Wolfin mit einer signifikant höheren Produktion, da man auf immer bessere Gehalte stoße und auch die Ausbringungsrate mit dem tieferen Vordringen in die San Gonzalo-Mine wie erwartet steige.

Zudem werde man nun das gesamte Jahr über in den Kreisläufen 1 und 2 Material verarbeiten und gehe davon aus, dass der dritte Produktionskreislauf im vierten Quartal den Betrieb aufnehmen und dann Material von der Avino-Mine verarbeiten wird.

Das in Mexiko tätige Unternehmen, das zudem Edelmetallprojekte in British Columbia und im Yukon Territory hält, erklärte, dass die Gewinnungsraten im Vergleich zum Dezember deutlich – um 26 bzw. 18% – zulegen konnten.

Das gelang auch der Avino-Aktie, die seit Jahresbeginn schon mehr als 70% im Plus steht.


Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s