Aktualisierter Minenplan: Osisko Mining – Steigende Produktion und sinkende Kosten erwartet

Ein Blick auf die Canadian Malartic Mine, Quelle: Osisko Mining

Ein Blick auf die Canadian Malartic Mine, Quelle: Osisko Mining

Osisko Mining (WKN A0Q390), selbst Ziel eines feindlichen Übernahmeangebots in Höhe von 2,9 Mrd. CAD, hat am gestrigen Donnerstag den Minenplan für seine Goldmine Canadian Malartic aktualisiert. Fazit: Die Produktion soll steigen, während die Kosten sinken.

Das Unternehmen rechnet für dieses Jahr mit einer Goldproduktion von 525.000 und 575.000 Unzen Gold nach 457.277 Unzen des gelben Metalls im vergangenen Jahr, da die Mine seit dem Ausrufen der kommerziellen Produktion im Mai 2011 immer noch auf dem Weg zur vollen Kapazitätsauslastung sei.

Gegenüber Analysten erklärte Osiskos CEO Sean Roosen, dass Canadian Malartic mit einem Nettobarwert von 3,1 Mrd. Dollar den höchsten Nettobarwert aller Goldassets in Nordamerika habe, ausgenommen die Cortez-Mine von Branchenprimus Barrick Gold (WKN 870450). Canadian Malartic weist nachgewiesene und wahrscheinliche Reserven von 9,37 Mio. Unzen Gold in 281,2 Mio. Tonnen Erz mit 1,04 Gramm Gold pro Tonne auf.

Das Unternehmen schätzt die Cashkosten für 2014 auf 580 bis 635 CAD pro Unze, was einen Rückgang von rund 24% im Vergleich zum Vorjahr bedeuten würde. In US-Dollar erwartet Osisko Cashkosten von 527 bis 577 USD pro Unze. Roosen wies darauf hin, dass damit Canadian Malartic eine der wenigen Minen des gesamten Sektors sei, deren Kosten tatsächlich sinken würden.

Osisko geht zudem davon aus, dass Canadian Malartic in den nächsten fünf Jahren eine durchschnittliche Goldproduktion von 610.000 Unzen pro Jahr erzielen dürfte und zwar zu Cashkosten von 516 Dollar pro Unze. Über das gesamte, auf 14,2 Jahre geschätzte Minenleben hinweg rechnet man mit einem durchschnittlichen Ausstoß von 597.000 Unzen pro Jahr zu Cashkosten von 525 Dollar pro Unze.

An Investitionskosten werden dieses Jahr laut dem Unternehmen 125,8 Mio. CAD für Canadian Malartic anfallen. Insgesamt will man 2014 148 Mio. CAD investieren.

Kanadas zweitgrößter Goldproduzent Goldcorp (WKN 890493) hat ein feindliches Übernahmeangebot in Höhe von 2,94 Mrd. CAD für Osisko abgegeben und den Zeitraum, in dem die Aktionäre Zeit haben, die Offerte anzunehmen, vor kurzem bis zum 15. April verlängert.

Osisko hat das Übernahmeangebot seit Januar mehrere Male als unangemessen niedrig zurückgewiesen und Goldcorp vorgeworfen, Vertraulichkeitsvereinbarungen gebrochen zu haben. Laut der Offerte würden die Osisko-Aktionäre 0,146 Goldcorp-Stammaktien und 2,26 Dollar in bar pro Osisko-Aktie erhalten.


Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s