Sensation im Kalisektor: Rio Tintos peinliche Panne ist eine gewaltige Chance für Western Potash!

Kalisalz Bohrkerne

Kalisalz Bohrkern. Quelle: Western Potash

Sehr interessante, um nicht zu sagen sensationelle Fakten zum Kaliprojekt KP405 des Minengiganten Rio Tinto (WKN 852147) haben die Analysten von Rockstone Research ausgegraben. Denn das Projekt, das Rio Tinto als „Tier 1″ – also groß und hochrentabel – bezeichnet und das Rios russischer Partner JSC Acron eine „massive Potash-Lagerstätte mit Weltklasse-Format“ nennt, gehört, so die Analysten, eigentlich zu einem „guten Teil“ dem kanadischen Kali-Junior Western Potash (WKN A0QZLM)!

Das wäre ein mehr als nur peinlicher Fehler des Rohstoffriesen und eine Erklärung dafür, warum der Konzern sich bislang nur spärlich zu diesem Projekt geäußert hat. Es dürfte den Rio Tinto-Managern deshalb äußerst unangenehm gewesen sein, dass JSC Acron vor kurzem öffentlich die Vorzüge des Projekts pries und dies von der Presse weltweit aufgegriffen wurde…

Wie Rockstone erläutert, hat Rio Tinto offenbar zwar die Lizenz für das Grundstück von der Provinz Saskatchewan erworben, dabei aber übersehen, dass nach lokalem Recht nicht 100% übertragen werden, sondern nur 50%. Tatsächlich, so die Experten, ist das Grundstück in einem Schachbrettmuster aufgeteilt, da sich jedes zweite Quadrat (50%) in Privatbesitz befindet! Zum Großteil gehört dieses Land Farmern – mit vielen von denen Western Potash schon vor Jahren langfristige Pachtverträge abgeschlossen hat, wenn man die Grundstücksteile nicht sogar vollständig kaufte!

Damit befindet sich die kleine Western Potash in einer mehr als komfortablen Position, denn am Markt wird bereits über ein Übernahmeangebot spekuliert – unter anderem in der führenden australischen Tageszeitung „The Australian“.

Doch, so Rockstone, eine Übernahme könnte für Rio Tinto noch richtig teuer werden, denn dabei hätten inzwischen ausgerechnet die Chinesen ein Wörtchen mitzureden. Denn im vergangenen Herbst war der chinesische Düngemittelkonzern China BlueChemical mit 19,9% bei Western Potash eingestiegen und der dürfte eigene, große Pläne haben.

Dass ist eine sehr gute Nachricht für Western Potash-Aktionäre meint Rockstone Research, denn kampflos würden die Chinesen ihre strategische Position im Fall eines Übernahmeangebots von Rio Tinto wohl nicht aufgeben, ganz im Gegenteil. Hinzu komme, dass China BlueChemical für diese strategische Beteiligung 0,71 CAD pro Aktie bezahlt hat. Der aktuelle Aktienkurs von Western Potash aber liege noch immer rund 20% unter dieser Marke. Der Höchstkurs lag sogar bei über 1,80 CAD, was auch das 12-monatige Kursziel von Rockstone Research ist.

Damit seien die Investoren in einer beneidenswerten Ausgangslage, so die Analysten. Denn wer jetzt kaufe, kaufe billiger als die Chinesen – und mit Sicherheit massiv unter jenem Preis, den Rio Tinto für eine Übernahme bieten müsste. Deshalb glaubt Rockstone Research, hat Western Potash hat mehrere 100 Prozent Luft nach oben!

Wir haben Ihnen zu Ihrer Information die vollständige Studie von Rockstone Research zum Download zur Verfügung gestellt. Viel Spaß bei der Lektüre!


Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s