Übernahmeschlacht mit Hudbay Minerals geht weiter: Augusta Resource hat angeblich neun weitere Kaufinteressenten

Produktion in der Flin Flon-Mine der Hudbay Minerals Inc., Fotos: Hudbay Minerals

Produktion in der Flin Flon-Mine der Hudbay Minerals Inc., Fotos: Hudbay Minerals

Nach einem feindlichen Übernahmeangebot von Hudbay Minerals (WKN A0DPL4), hat der Entwickler des Kupferprojekts Rosemont, die kanadische Augusta Resource (WKN 120131) eigenen Angaben zufolge großes Interesse von anderen potenziellen Käufern erfahren.

Augusta teilte am vergangenen Freitag mit, dass auf Grund des fortlaufenden strategischen Prüfungsprozesses neun Kaufinteressenten Vertraulichkeitsvereinbarungen unterschrieben und die umfassende Prüfung der von Augusta zur Verfügung gestellten Informationen aufgenommen hätten. Dazu, so das Unternehmen weiter, gehöre eine Reihe von bedeutenden Branchengrößen. Schon diese Woche sollen dann Besichtigungstouren auf dem Kupferprojekt Rosemont folgen, hieß es weiter.

CEO Gil Clausen erklärte sich in einer Pressemitteilung zufrieden mit dem bisherigen Verlauf und sagte, man werde auch weiterhin alle Alternativen zu dem sehr niedrigen Gebot von Hudbay in Betracht ziehen. Hudbay hatte den Augusta-Aktionären im Februar 0,315 eigene Aktien pro Augusta-Aktie geboten, was auf eine Offerte von rund 2,96 Dollar pro Augusta-Aktie hinausläuft. Das betrachtet Augusta als viel zu niedrig. (Wir berichteten.)

Am 9. Mai wird Augusta als nächsten Schritt eine Aktionärsversammlung abhalten, auf der über die Durchführung eines Plans abgestimmt werden soll, der vorsieht, dass neue Aktien ausgegeben werden, sollte ein einzelner Aktionär mehr als 15% an dem Unternehmen halten. Dieser Plan war 2013 beschlossen worden, nachdem Hudbay eine große Menge an Augusta-Aktien erworben hatte.

Laut der Nachrichtenagentur Reuters hat HudBay bereits erklärt, dass, sollten die Augusta-Aktionäre an diesem Vorgehen festhalten, man eine Handelsaussetzung beantragen werde, um die Ausgabe neuer Aktien zu verhindern.

Die Augusta-Aktie hat an der Börse in Toronto Donnerstag und Freitag Gewinne verbucht und schloss zum Ende der Handelswoche bei 3,45 CAD. Das Unternehmen verfügt über nur ein Projekt namens Rosemont in Arizona. Rosemont hat Schätzungen zufolge das Potenzial, zur drittgrößten Kupfermine der USA zu werden. Der mögliche Jahresausstoß wird mit rund 243 Mio. Pfund Kupfer und ca. 5,4 Mio. Pfund Molybdän angegeben. Das Projekt befindet sich in der letzten Phase des Genehmigungsprozesses und soll im ersten Quartal 2017 die Produktion aufnehmen.

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s