Trotz Prognoseanhebung: TD Securities – Goldpreis schwächer erwartet, Platin und Palladium die Favoriten

Goldbarrenguss - Quelle: Newcrest Mining

Goldbarrenguss - Quelle: Newcrest Mining

Die Analysten von TD Securities haben ihre Goldpreisprognose für 2014 angehoben. Allerdings gehen sie weiterhin davon aus, dass das gelbe Metall sich im Vergleich zum aktuellen Niveau verbilligen wird. Im Gegensatz dazu rechnen die Experten mit zumindest etwas besseren Zeiten für Industriemetalle, während Platin und Palladium die Favoriten von TD Securities sind.

TDS prognostiziert für Gold jetzt im laufenden Jahr einen durchschnittlichen Preis von1.223 USD pro Unze, was über der bisherigen Vorhersage liegt. Allerdings weisen die Analysten darauf hin, dass die abflauenden geopolitischen Spannungen um die Ukraine, eine stärkere US-Wirtschaft, höherer Erträge von US-Schatzbriefen, sinkenden Aufschläge auf den Goldpreis in China und spekulative Short-Positionierungen mögliche Faktoren seien, die den Goldpreis drücken könnten.

Die Experten rechnen damit, dass die chinesische Wirtschaft 2014 um 7,5% wächst, die US-Wirtschaft um 3% zulegt und Europa aus der Rezession kommt und wieder ein Wachstum erzielt. TDS erklärte, dass die Händler mehr und mehr erkennen würden, dass die US-Notenbank die Zinsen anheben werde.

Gold hatte in den ersten drei Monaten 2014 eine deutliche Erholungsrallye hingelegt, wofür TDS makroökonomische Fundamentaldaten, Short-Eindeckungen und auf Charttechnik beruhende Käufe verantwortlich macht.

Sollte nicht das US-Wirtschaftswachstum doch noch einbrechen, wovon die Analysten aber nicht ausgehen, dürfte Gold ihrer Ansicht nach weiter abrutschen. Man sei überzeugt, dass der Goldpreis in nicht allzu ferner Zukunft in Richtung 1.200 USD abrutschen werde, so TDS Securities.

Die Experten erwarten zudem für 2014 einen durchschnittlichen Silberpreis von 19,07 USD pro Unze sowie einen mittleren Platinpreis von 1.590 und einen Durchschnittspalladiumpreis von 805 USD je Unze.

Die Industriemetallprognosen habe man angesichts der neuen Unsicherheiten um die Nachfrage aus China und der aktuellen chinesischen Lagerbestände etwas gesenkt, so TDS. Längerfristig aber, gehe man weiter davon aus, dass sich die Lage verbessern und China nach der notwendigen Lageranpassung weiter eine hohe Nachfrage auslösen werde. TDS rechnet dieses Jahr mit einem durchschnittlichen Preis von 6.928 USD pro Tonne, Kupfer, 2.127 USD pro Tonne Zink, 2.210 USD pro Tonne Blei, 15.543 USD pro Tonne Nickel und 1.819 USD pro Tonne Aluminium.


Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s